weather-image
27°
×

„Eldagsen wollte einfach mehr“

Hameln. Die SG Hameln 74 konnte ihre Position in der Landesliga nicht verbessern. Im Nachholspiel kassierten die Fußballer aus der Nordstadt eine 2:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den in allen Belangen besser agierenden FC Eldagsen.

veröffentlicht am 03.11.2015 um 21:22 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Das war nicht eingeplant. Auf dem engen B-Platz an der Heinestraße kassierte Landesligist SG Hameln 74 gegen den FC Eldagsen eine 2:3 (1:2)-Heimpleite. Hamelns Co-Trainer Dirk Schumachers brachte es auf den Punkt: „Eldagsen wollte einfach mehr.“ Der Aufsteiger agierte griffiger und zeigte sich auch lauffreudiger als die SG 74. Hamelns frühe 1:0-Führung durch Flamur Dragusha (2.) egalisierte André Gehrke (27.) mit einem abgefälschten Freistoß. Dann brachten Alexander Schröder (41.) und erneut Gehrke (49.) die Eldagser sogar mit 3:1 nach vorn. Trotz einiger guten Chancen sprang für die Elf von Trainer Paul Bicknell aber nicht mehr als der 2:3 Anschlusstreffer durch Robin Tegtmeyer (74.) heraus. kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige