weather-image
17°
×

Tündern holt ersten Punkt gegen Fortuna

Eine Nullnummer mit zwei Aufregern

Fußball (red). Keine Tore in der Kampfbahn, aber auch keine langen Gesichter beim HSC. Im Landesliga-Duell zweier starker Defensivabteilungen verbuchten die Tünderaner einen verdienten Punkt gegen Fortuna Hannover und feierten damit gleichzeitig auch eine Premiere.

veröffentlicht am 30.09.2012 um 16:43 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:21 Uhr

„Wir sind zufrieden, denn im Vorjahr haben wir noch beide Partien verloren. Im Hinblick auf die enge Tabellensituation ist für uns jeder Punkt wichtig“, zog Fußball-Chef Manfred Lentge eine positive Bilanz. Auch wenn sich die beiden Mannschaften über weite Strecken neutralisierten, zwei ganz dicke Aufreger gab es trotzdem.

Erst hatte der HSC Tündern großes Glück, als der Fortune Cagdas Yagci in der 20. Minute das leere Tor nicht traf, dann wiederum Pech, das Robin Tegtmeyer (82.) aus Nahdistanz den Siegtreffer und damit auch sein achtes Saisontor verpasste.

Tündern: Kelle – Achilles, Hau, Arndt, Gurgel – Engel (87. Junker) Stapel, Piontek, Wulfkuhle, Blum – Tegtmeyer.

Tünderns Tobias Wulfkuhle (li.) im Zweikampf mit seinem Sachsenross-Kontrahenten Daniel Pischan.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige