weather-image
Fußball: SV Lachem und BW Salzhemmendorf quälen sich gemeinsam im Training

„Eine ganz tolle Erfahrung“

COPPENBRÜGGE. Einfach mal völlig neue Wege im Training gehen. Denn ein bisschen Abwechslung im doch eher faden Vorbereitungsalltag hebt bekanntlich die Stimmung bei den Fußballern. Und die ist schließlich nicht ganz unwichtig für die Ziele eines Klubs.

veröffentlicht am 08.02.2018 um 12:55 Uhr

Gruppenbild mit zwei Damen: Die Kicker aus Lachem und Salzhemmendorf trainierten gemeinsam. pr
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für Coach Tarik Önelcin vom SV Lachem und sein Salzhemmendorfer Pendant Paul Bicknell war es deshalb auch kein Problem, mal eben eine gemeinsame Einheit mit ins umfangreiche Programm einzubauen. Eine derartige Kooperation gab es sicherlich noch nicht oft Kreisebene. Da draußen auf dem Rasen nicht viel läuft, quälten sich die Kicker beider Mannschaften rund anderthalb überaus schweißtreibende Stunden nach den Kommandos von Silvana Staffen und Laura Titz im Coppenbrügger GYM 37. Voller Einsatz war da beim Spinning auf dem Rad und Bodyattack gefragt. „Eine ganz tolle Erfahrung. Die Spieler haben sich gegenseitig unterstützt und somit das Gemeinschaftsgefühl gefördert. Eine positive Sache, die ja vielleicht Zukunft hat“, zeigten sich Bicknell und Önelcin begeistert.

Volle Power beim Spinning. pr
  • Volle Power beim Spinning. pr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare