weather-image
21°
×

Die Alten Herren des TB Hilligsfeld sind in der Kreisliga am Ziel ihrer Träume

Ein Meistertitel mit 100 Jahren Anlauf

Fußball (ro). Gut Ding braucht bekanntlich Weile – und manchmal dauert es eben auch ein ganzes Jahrhundert. Und genau so lange warten musste der TB Hilligsfeld. Doch jetzt ist der große Augenblick gekommen, und der erste Meistertitel in der Kreisliga für die Alten Herren perfekt.

veröffentlicht am 31.05.2011 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

Fußball (ro). Gut Ding braucht bekanntlich Weile – und manchmal dauert es eben auch ein ganzes Jahrhundert. Und genau so lange warten musste der TB Hilligsfeld. Doch jetzt ist der große Augenblick gekommen, und der erste Meistertitel in der Kreisliga für die Alten Herren perfekt. Bereits drei Spieltage vor dem Saisonende sicherten sich die Routiniers von der Bundesstraße 217 mit einem 2:0-Erfolg bei Germania Reher den Titel vor BW Salzhemmendorf. Matchwinner war Karsten Werner. Der einstige Halvestorfer Torjäger erzielte beide Treffer und demonstrierte damit einmal mehr seine noch immer vorhandenen Abschlussfähigkeiten. Gelernt ist eben gelernt. Nicht minder torgefährlich präsentierten sich im bisherigen Saisonverlauf auch Jens Wegener und Uwe Holste. Zusammen mit Werner markierte das Trio 33 Tore und legte damit den Grundstein zum Erfolg. Mit den Scheler-Zwillingen Ralf und Andreas verfügt der frischgebackene Meister in seinen Reihen über zwei weitere alte Bekannte, die sich schon in den glorreichen Verbandsligazeiten von Preußen 07 einen Namen gemacht haben. Auch Torhüter Oliver Henze, der sich mit Sven Borkert im Gehäuse abwechselte oder gar im Feld sein Glück versuchte, kann auf viel Erfahrung in der 4. Liga beim TuS Hessisch Oldendorf zurückblicken. Rechtzeitig zum Vereinsjubiläum kann der TB damit wenigstens einen Titel vorweisen und den Abstieg der ersten Herren vielleicht ein bisschen besser verkraften.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige