weather-image
22°
×

SpVgg. bleibt Abonnementssieger der Hallenstadtmeisterschaft

Dusel-Pyrmonter bringen es aus neun Metern auf den Punkt

Fußball (kf). „Im Südwesten nichts Neues“ – bei der Pyrmonter Hallenstadtmeisterschaft lief wieder einmal alles nach Plan. Bereits zum neunten Mal in Folge holte sich sich Bezirksligist SpVgg. Bad Pyrmont den „Pott“, der in der Vereinsvitrine an der Südstraße längst seinen Stammplatz hat.

veröffentlicht am 06.01.2013 um 20:01 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

Zwei Minuten vor dem Abpfiff führte Dauer- und Ligarivale Germania Hagen im Finale durch Marvin Strobls Treffer mit 1:0, dann glich die Spielvereinigung dank eines Duseltores aus. Ausgerechnet Torhüter Stefan Schmidt, der sich – ob berechtigt oder unberechtigt blieb ungeklärt – über die Mittellinie gewagt hatte, sorgte für den Ausgleich. Und im anschließenden Neunmeter-Schießen zeigte sich die Spielvereinigung auch ohne Spielertrainer Philipp Gasde wieder einmal treffsicherer. Die Tore von Christopher Loges und Nils Nehrig reichten zum Sieg, weil für den „ewigen Zweiten“ vom Hagen nur Marvin Strobl den Ball über die Torlinie drücken konnte. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich Inter Holzhausen ebenfalls nach Neunmeter-Schießen mit 3:1 gegen RW Thal durch. Ansonsten herrschte an der Südstraße oft genug zu viel Kampf und Krampf. Auch die Beteiligung von drei zweiten Mannschaften (Pyrmont, Löwensen, Hagen) sorgte eher für mehr Quantität als Qualität und erwies sich als klassischer Hallenflop.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige