weather-image
25°

Supercup-Qualifikation geht mit dem Volksbank-Benze-Cup und der WTW-Humboldt-Trophy weiter

Dürfen die „Exoten“ wieder jubeln?

Hameln-Pyrmont. Die erste Zwischenbilanz nach zwei von insgesamt acht Qualifikationsturnieren für den 8. Dewezet-Supercup fällt aus Hameln-Pyrmonter Sicht nicht gerade rosig aus, denn bisher drückten die Teams aus der Region Hannover der laufenden Hallenfußball-Saison ihren Stempel auf. Der FC Eldagsen triumphierte beim Hilligsfelder TBH-Cup, der TSV Barsinghausen beim Citipost-Cup in Aerzen. Und auch beim Volksbank-Benze-Cup von Preußen Hameln und der Humboldt-Trophy von WTW Wallensen werden die auswärtigen Teams hoch gehandelt. Hier geht es nicht nur um die Turniersiege und Preisgelder, sondern auch um heiß begehrte Qualifikationspunkte für den Supercup. Denn nur die zehn besten Teams der Winter-Saison lösen die Tickets für das Top-10-Turnier am 23./24. Januar 2015 in der Rattenfänger-Halle. Gut möglich, dass bei der achten Auflage des Dewezet-Supercups erstmals ein „Exot“ aus den Nachbarlandkreisen beim Saisonfinale dabei ist. Da die besten drei Turnierergebnisse gewertet werden, ist aber noch alles offen.

veröffentlicht am 27.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:47 Uhr

270_008_7650655_sp111_2712.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?