weather-image
10°

Nach 1:3-Rückstand: Last-Minute-Sieg für Halvestorf gegen Bisperode

Dramatik pur!

Halvestorf. Das war Dramatik pur – und nichts für schwache Nerven! Es war ein hitziges Bezirksliga-Derby, dass die SSG Halvestorf durch den Last-Minute-Treffer von Andrei Vorrat vom Elfmeterpunkt in der Nachspielzeit dann doch noch mit 4:3 (1:3) gegen Bisperode gewann.

veröffentlicht am 08.09.2013 um 21:07 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6586741_sp223_0909.jpg

Es war ein fast nicht mehr für möglich gehaltenener Sieg, denn obwohl die SSG drückend überlegen war, lag sie zur Halbzeit durch die Tore von Peter Kaminski (9., 44.) und Nils Wetzstein (27.) mit 1:3 zurück. Die Piepenbuschkicker hatten zwar jede Menge Torchancen, aber Bisperodes überragender Keeper Heiko Schröer war nur beim 20-Meter-Schuss von Björn Bertram (42.) machtlos. Nach dem 2:3 von Manuel capobianco (77.) kochten in den Schlussminuten durch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen die Emotionen hoch. Es gab zwei Platzverweise für Bisperode: Tim Grams sah Rot, Bastian Stellmacher Gelb-Rot. Die doppelte Überzahl nutzte die SSG eiskalt aus.

Erst glich Vorrat mit einem Volleyschuss zum 3:3 (90.) aus, dann wurde der Torjäger elfmeterreif gefoult und verwandelte anschließend den fälligen Strafstoß selbst zum umjubelten 4:3, das die Niederlage der maßlos enttäuschten Bisperoder besiegelte. „Kurz vor Schluss 3:1 zu führen und dann noch zu verlieren, ist schon bitter“, sagte TSV-Coach Werner Brennecke. „Ich habe bis zum Schluss an den Sieg geglaubt“, so SSG-Coach Stefan Nehrig. „Meine Mannschaft hat sich für ihr tolles Spiel belohnt. Ich bin echt stolz auf meine Jungs.“aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt