weather-image
24°
×

Dragusha sorgt für die Wende

Bezirk Hannover. Die SG Hameln 74 steht im Viertelfinale des Bezirkspokals! Die Elf von Trainer Paul Bicknell kegelte mit 3:1 (2:1) den Landesliga-Zweiten SV Bavenstedt raus. Mann des Tages war Hamelns Torjäger Flamur Dragusha. Nach dem 0:1-Rückstand durch Mustafa-Berkay Güneri (11.) sorgte Dragusha mit seinem Doppelpack (34./35.) innerhalb von nur 60 Sekunden noch vor dem Seitenwechsel für die Wende. Das 3:1 (50.) von Josef Selensky war dann die Vorentscheidung. „Nach dem 2:1 haben wir das Spiel immer mehr in den Griff bekommen. Unser dritter Treffer war dann der Genickbruch für die Bavenstedter Jungs“, sagte Hamelns Co-Trainer Dirk Schumachers. „Ich muss unserer Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Das war eine Super-Leistung.“ Die knapp 100 Kilometer lange Anreise habe sich gelohnt. Bereits am Samstag gibt es in Bavenstedt eine Neuauflage der Partie. Dann geht es in der Landesliga um Punkte.aro

veröffentlicht am 08.09.2015 um 20:51 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige