weather-image
×

Auf Afferde, Börry, Klein Berkel und Tündern II wartet im Abstiegskampf ein Hammer-Restprogramm

Diese vier Kreisliga-Klubs kriegen die Krise

Tschüs Kreisliga! Mindestens ein Klub muss sich nach der Saison in die 1. Kreisklasse (so heißt die Leistungsklasse dann ja ab Sommer wieder) verabschieden.

veröffentlicht am 26.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

Wenn es dumm läuft, erwischt es sogar zwei Klubs. Das hängt unter anderem davon ab, ob Germania Hagen in der Bezirksliga den Klassenerhalt schafft – oder nicht. Börrys Buben haben als Kreisliga-Schlusslicht momentan die schlechtesten Karten. Auch Klein Berkel und Afferde funken SOS. Zurzeit hat (noch) Tünderns Reserve die besten Trümpfe in der Hand, aber das kann sich ja ziemlich schnell ändern.

HSC BW Tündern II (13. Platz, 18 Punkte)

Tünderns lange Durststrecke nimmt immer mehr bedrohliche Züge an. Nach dem 4:1-Sieg in Marienau (am 6. Dezember) war bei der Hüsing-Elf nur noch Sand im Getriebe – und Ebbe auf dem Punktekonto. Und nach fünf Niederlagen in Serie ist der HSC plötzlich mittendrin im Abstiegskampf. Prognose: Trotz Mini-Kader und Formkrise kommen die Schwalben mit einem blauen Auge davon.

Restprogramm: Lachem (A), Emmerthal (H), Wallensen (A), Klein Berkel (H), Börry (A).

TSV Klein Berkel (14. Platz, 16 Punkte)

Zwei Mega-Krachern gegen die Topklubs SG 74 und Lachem folgten nur noch Rohrkrepierer. Der TSV scheint sein Pulver verschossen zu haben. Trainer Bernd Wollborn muss wohl noch einmal ganz tief in seine Zauberkiste greifen, sonst gibt es nur noch Haue und keine Punkte mehr, denn das Restprogramm ist hammerhart.

Prognose: Müssen zwei Klubs runter, droht der K.o.!

Restprogramm: Aerzen (A), Hemeringen (H), Emmerthal (A), Tündern II (A), Bisperode (H)

Eintracht Afferde (15. Platz, 15 Punkte)

Kopfschmerzen bereitet Afferdes Kapitän Stefan Siekmann nicht nur der Zusammenprall mit Jan Koss im Kellerderby, sondern auch der Blick auf die Tabelle. Doch der 6:3-Sieg in Klein Berkel war ein Hallo-Wach-Effekt. Die Eintracht schöpft wieder Hoffnung, aber es wird eng.

Prognose: Der Patient Eintracht lag schon auf der Intensivstation, ist aber wieder fit für den Abstiegskampf.

Restprogramm: Bisperode (H), Hastenbeck (A), Marienau (H), Grohnde (A), Eimbeckhausen (H)

SC Börry (16. Platz, 13 Punkte)

Die Rote Laterne leuchtet in Börry heller denn je! Zuletzt beim 4:4 gegen Marienau verdaddelte der SC nicht nur eine Zwei-Tore-Führung, sondern möglicherweise auch den Klassenerhalt. Für Coach Andreas Meissner war das Remis eine gefühlte Niederlage, denn das Kreisliga-Schlusslicht steht nun schon mit einem Bein in der neuen 1. Kreisklasse. Prognose: Sorry, aber Börrys Buben steigen ab!

Restprogramm: Grohnde (A), Eimbeckhausen (A), Lachem (H), Wallensen (A), Tündern II (H).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt