weather-image
16°
×

Supercup-Qualifikation: Turniersiege für BW Tündern, SpVgg. Bad Pyrmont und SSG Halvestorf

Diese Teams haben ihr Supercup-Ticket schon sicher

Fußball (aro). Die ersten Startplätze für den Dewezet-Supercup sind vergeben.

veröffentlicht am 30.12.2012 um 19:48 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

Fußball (aro). Die ersten Startplätze für den Dewezet-Supercup sind vergeben. Nach fünf von insgesamt acht Qualifikationsturnieren steht fest: Der Titelverteidiger SSG Halvestorf (41 Pkt.), der beim Volksbank-Hoppe-Cup triumphierte, der Benze-Cup-Gewinner HSC BW Tündern (36) sowie die SG Hameln 74 (36) und Kreisligist MTSV Aerzen (33) sind bei dem Top-10-Turnier in der Rattenfängerhalle auf jeden Fall dabei. Und auch der TSV Bisperode (28) dürfte sein Ticket so gut wie sicher haben. Die SpVgg. Bad Pyrmont hat durch den Turniersieg bei der Humboldt-Trophy zwar gute Chancen, die 15 Punkte werden aber noch nicht reichen.

Volksbank-Hoppe-Cup

Die SSG Halvestorf hat beim Volksbank-Hoppe-Cup den Titel erfolgreich verteidigt. Die SSG besiegte im Finale die SG Hameln 74 mit 2:0. Nach dem 1:0 durch Matthias Günzel machte René Hau wenige Sekunden vor Schluss mit dem umjubelten 2:0 den Sack endgültig zu. Den Siegerpokal erhielt Halvestorfs Kapitän Josef Selensky aus den Händen von Volksbank-Chef Heinz-Walter Wiedbrauck. Dritter wurde der HSC Blau-Weiß Tündern, der sich im Neunmeterschießen mit 3:2 gegen den TSV Bisperode durchsetzen konnte. Fünfter wurde die TSG Emmerthal mit einen 7:6-Sieg gegen den FC Stadthagen. Torschützenkönig wurde Tünderns Stürmer Robin Tegtmeyer. Als bester Spieler wurde Jannik Hilker von der SG 74 ausgezeichnet. Zum besten Torwart des Turniers wurde Halvestorfs Klasse-Keeper Fabian Moniac gewählt.

Volksbank-Benze-Cup

Spannung pur, viel Hektik und am Ende siegte der HSC BW Tündern glücklich mit 3:2 nach Neunmeterschießen gegen Pokalverteidiger SG Hameln 74. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0, ehe beim Duell vom Punkt Schwalbenkeeper Sebastian Kelle zum Matchwinner wurde, als er zwei Bälle abwehren konnte. Platz drei ging an die SSG Halvestorf, die im kleinen Finale das Überraschungsteam des Kreisklassevertreters SSV Königsförde besiegte. Nur die Halvestorfer zogen von den Favoriten ohne Mühe ins Halbfinale ein, alle anderen mussten sich mächtig strecken. Tündern stolperte sich nach einem 1:1 gegen Rinteln und einem 0:2 gegen die SG 74 erst in Bestbesetzung mit einem 4:0 über Klein Berkel in die Runde der letzten Vier, während die 74er mit einer 1:2-Niederlage gegen den starken TSV Klein Berkel starteten. Pech für den TSV: Nur das schlechtere Torverhältnis gegenüber Tündern verhinderte den Einzug ins Halbfinale.

WTW-Humboldt-Trophy

Auch das Finale der Humboldt-Trophy war nichts für schwache Nerven: Im Endspiel zwischen der SpVgg. Bad Pyrmont und dem MTSV Aerzen fiel die Entscheidung ebenfalls erst im Neunmeterschießen. Das 1:0 Gerrit Pape glich Patrick Hoppe für Aerzen in der regulären Spielzeit aus, aber am Ende musste sich der Kreisligist mit 3:4 geschlagen geben. Nachdem Pyrmonts Keeper Stefan Schmidt einen Hoppe-Schuss parierte und Agostino di Sapia vorbeischoss, machte Nils Nehrig für die SpVgg. alles klar. Das Neunmeterschießen um Platz drei entschied Halvestorf mit 9:8 für sich. Der TSV Bisperode wurde in der Endabrechnung Vierter vor Wallensen, Tündern, Salzhemmendorf und Marienau.

 

Supercup-Qualifikation

Tabelle

1. SSG Halvestorf (41 Pkt.)

2. BW Tündern (36)

3. SG Hameln 74 (36)

4. MTSV Aerzen (33)

5. TSV Bisperode (28)

6. WTW Wallensen (17)

7. SpVgg. Bad Pyrmont (15)

8. FC Springe (13)

9. SSV Königsförde (12)

10. TSV Klein Berkel (12)

11. TSV Grohnde (9)

11. TSG Emmerthal (9)

13. FC Stadthagen (8)

14. SC Rinteln (7)

14. BW Salzhemmendorf (7)

14. VfB Hemeringen (7)

17. SSG Marienau (6)

17. TuS Rohden (6)

17. TuS Lügde (6)

20. TuS H. Oldendorf (4)

Hinweis: Gewertet werden pro Team jeweils die besten drei Turnierergebnisse. Sollten zwei Teams punktgleich sein, wie zum Beispiel Königsförde und Klein Berkel, entscheidet im direkten Vergleich das bessere Turnierergebnis.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige