weather-image
Drei Kreisliga-Duelle im Pokal-Achtelfinale / Heute: Afferde gegen Lauenstein

„Die Trauben hängen hoch“

Hameln-Pyrmont. Schon bevor die erste Achtelfinal-Partie im Fußball-Kreispokal angepfiffen wird, steht mit der TSG Emmerthal der erste Viertelfinalist bereits fest. Dank eines Freiloses, weil die Pyrmonter Bergdörfer ihre Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet haben.

veröffentlicht am 24.10.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_7786669_sp876_2410.jpg

Somit bleiben nur noch sieben Partien übrig, davon drei Kreisliga-Duelle. Eins davon ist das Topspiel zwischen Eintracht Afferde und dem MTV Lauenstein (heute, 15 Uhr). Die Lauensteiner sind bisher das einzige Team, das in der laufenden Saison den Kreisliga-Tabellenführer geschlagen hat – mit 2:0 am 2. Spieltag. Die einzige Saisonniederlage der Afferder liegt zwar schon über zwei Monate zurück, aber Eintracht-Coach Dietmar Harland hat sie „nicht vergessen“. Lauensteins Trainer Stephan Schröer geht davon aus, „dass in Afferde die Trauben sehr hoch hängen. Da müssen wir uns schon mächtig strecken, um da dranzukommen“. Zumal beim MTV mit Marcel Lemke, Jens Brock, Markus Dudla, Daniel Voß und Niklas Kaehler einige Spieler ausfallen. Brisanz verspricht auch das Nordkreis-Derby zwischen dem VfB Eimbeckhausen und der TuSpo Bad Münder (heute, 16 Uhr), die das Kreisliga-Duell zwischen den beiden Teams mit 1:0 gewinnen konnte. In Hajen ist bei Trainer Stefan Nehrig die Freude groß, denn am Sonntag (14 Uhr) erwarten die „Black Cats“ mit BW Salzhemmendorf den amtierenden Kreispokalsieger: „Wenn wir aber einen super Tag erwischen und die Blau-Weißen einen schlechten, dann können wir sie vielleicht ärgern.“

Weiter spielen: Latferde – Löwensen, Hastenbeck – Klein Berkel, Groß Berkel – Bisperode (So., 14 Uhr), Hachmühlen – Nettelrede (23. März).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt