weather-image
12°
×

TSG Emmerthal startet Mission Aufstieg

Die Tormaschine steht auf volle Power

Fußball (ro). Bumm, bumm, Emmerthal! Keine Mannschaft ließ es in der Kreisliga so oft krachen wie die TSG. Auch Champion SG Hameln 74 nicht. 122-mal zappelte der Ball beim Gegner im Netz. Kein Wunder, dass der Vizemeister mit Michael Jermakowicz (38) auch den Torschützenkönig der 8. Liga stellt. Mit Marvin Manser (16), Daniel Magaschütz (17) und Manuel Capobianco (12) hat Trainer Roddy Quartey aber noch drei weitere Scharfschützen in seinen Reihen. Und das ist wohl auch gut so, denn die fleißige Tormaschine von der Emmer hat noch lange nicht fertig.

veröffentlicht am 04.06.2012 um 16:11 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

Schon Dienstag um 19 Uhr werden wieder kräftig die Motoren geölt. Es muss weiter laufen wie geschmiert, denn angesagt ist die Mission Aufstieg, Teil eins. Zum Start kommt der VfL Dielmissen, der Tabellenzweite aus der Kreisliga Holzminden. Getreu dem Motto: „Volle Hütte, volle Power“ greifen Michael Jermakowicz und Co. nach den Sternen und wollen sich im wohl wichtigsten Spiel seit über zehn Jahren nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. „Die große Chance ist da, jetzt zählt nur der Wille, und den werden wir haben“, ist sich Kapitän Murat Bendes sicher. Aber auch die bemerkenswerte Heimstärke – 14 Siege in 15 Spielen – macht ihm Mut, dass die Bezirksliga kein Traum bleiben muss.

Bei Sieg geht Teil zwei der Emmerthaler Mission dann am 12. Juni (19 Uhr) beim Bezirksligisten SV Arnum über die Bühne. Aber eigentlich ist die Rechnung ganz einfach: Zwei Erfolge – und die TSG ist mittendrin in Liga 7. Heute fehlen allerdings Altuntas und Magaschütz.

Treffsicheres Emmerthaler Trio: Manuel Capobianco, Marvin Manser und Torschützenkönig Michael Jermakowicz (rechts) wollen auch heute jubeln. Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt