weather-image
×

Zehn Teams bei der dritten Auflage des Super-Cups der Frauen

Die Top-Favoritinnen kommen auch diesmal aus Limmer

Fußball (kf). Zwei Tage regieren am letzten Januar-Wochenende die Hallenspezialisten beim Dewezet-Supercup in der Rattenfänger-Halle. Der dritte Turniertag gehört fast schon traditionell den Fußball-Frauen. Am Sonntag (27. Januar) richtet der HSC BW Tündern ab 10.30 Uhr bereits die dritte Auflage des Super-Cups der Frauen aus.

veröffentlicht am 15.01.2013 um 18:31 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

Fußball-Chef Manfred Lentge konnte dafür erneut ein illustres Teilnehmerfeld mit zehn Mannschaften an die Weser holen. Nicht nur weil hier erneut Geld- und Sachpreise im Wert von 1000 Euro ausgespielt werden, sondern vor allem, weil in der Rattenfänger-Halle die Vollbande rund ums Spielfeld für einen attraktiven Hallenkick sorgt. Auch dank dieser Vorzüge konnten die Verantwortlichen des HSC Tündern mit dem SV Hastenbeck, Vorjahressieger TSV Limmer und dem SC Völksen erneut drei Oberligamannschaften nach Hameln locken.

Limmers Damen werden als Tabellendritter der 4. Liga auch diesmal als Topfavoritinnen gehandelt. Chancen für das Erreichen des Halbfinales rechnen sich mit Eintracht Hameln und dem SC Diedersen gleich zwei Landesligisten aus. Und auch Inter Holzhausen – verstärkt mit Carolin Berdin vom Regionalligisten Gütersloh – will sich nicht schon nach der Vorrunde verabschieden. Mit dem SC Deckbergen, VfB Wülfel, 1. FC Wunstorf und Ausrichter HSC BW Tündern komplettieren vier Bezirksliga-Mannschaften das Zehnerfeld.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt