weather-image
27°
Hemeringens G-Junioren gewinnen Kreisturnier / 2:1-Endspielsieg gegen Aerzen

Die jungen Roten triumphieren

Hameln-Pyrmont. Das ist das Jahr der G-Junioren des VfB Hemeringen: Im März holten sich die „jungen Roten“ die Hallenkreismeisterschaft – und am Sonntag gewannen sie mit einem 2:1-Finalsieg über die JSG Aerzen den Titel auf dem Feld. Hemeringens jüngste Kicker feierten damit einen historischen Erfolg. Denn mit Beginn der neuen Saison spielen die G-Junioren in der Fair-Play-Liga und damit wird es ein Kreisturnier in dieser Form nicht mehr geben.

veröffentlicht am 12.07.2015 um 16:43 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

270_008_7742542_sp111_1307.jpg

Die fünf- bis siebenjährigen Mädchen und Jungen mussten ein Mammutprogramm absolvieren, denn insgesamt waren 24 Teams in Bad Pyrmont am Start. In den Vorrundenspielen wurden Halvestorf, Rohden, Aerzen und der FC Preußen Hameln Gruppensieger. Außerdem erreichten Klein Berkel, Eintracht Hameln, Tündern und Hemeringen als Gruppenzweite das Viertelfinale.

In der Runde der letzten Acht begann der große Auftritt der Hemeringer: Zunächst sorgten sie mit dem 3:0 über die als Topfavorit gestarteten Halvestorfer für die größte Überraschung des Turniers, dann zogen sie mit einem 3:1 über die Preußen, gegen die sie in der Vorrunde noch klar unterlegen waren, ins Finale ein. Und auch hier war der VfB nicht zu bremsen. Platz drei sicherte sich der FC Preußen durch ein 4:1 über die JSG Rohden. hek



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare