weather-image
20°
×

Die Arslan-Show: So strahlt ein fünffacher Torschütze

Hessisch Oldendorfer 8:1-Paukenschlag in Eimbeckhausen / Kreisliga

veröffentlicht am 11.08.2013 um 21:40 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Hameln-Pyrmont. Rumms! Für den Paukenschlag am 2. Spieltag sorgte Kreisliga-Aufsteiger RW Hessisch Oldendorf mit einem 8:1 (4:0)-Triumph bei der SG Eimbeckhausen. Quasi zum Alleinunterhalter beim Preisschießen avancierte Yigit Arslan, der sich gleich über fünf Tore (15./48./65./66./78.) freuen durfte. Cihangir Sevinc (31./35.) per Doppelpack und Imam Al Bardawil (Elfmeter/72.) rundeten die unterhaltsame rot-weiße Fußballshow in Eimbeckhausen mit ihren Treffern noch ab. Erst in der Schlussminute gelang Dominik Trotz das Ehrentor.

Salzhemmendorf – Afferde 5:1 (0:0). Zwei Spiele – sechs Punkte. Es läuft beim Aufsteiger, auch wenn BW Salzhemmendorf erst nach der Halbzeit auf Touren kam. Kaller (51./84)., Yannik Kassubek (55./73.) und Sebastian Piening (78.) sorgten noch für einen klaren Erfolg der Schumacher-Schützlinge. Dustin Anders (72.) gelang für Afferde ein wenig Ergebniskosmetik. „Der Sieg ist vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen“, bilanzierte BW-Sprecher Karsten Fitzner. Afferde konnte nur im ersten Durchgang überzeugen.

Wallensen – SV Lachem 2:2 (0:1). Egcon Popoci riss Wallensen in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Elfmeter noch aus allen Siegesträumen. Zuvor hatten Patrick Giger (48.) und Benjamin Edeler (87.) nach der Führung durch Baris Demirkaya (44.) den Spieß kurzfristig umgedreht.

„Leuchtball“: Christopher Neuwald im Duell mit Philipp Nulle. nls

Hemeringen - Königsförde 4:1 (1:0). Nach dem überraschenden Triumph über Hessisch Oldendorf landete Aufsteiger SSV Königsförde in Hemeringen schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen. Philipp Nulle (18.), Malte Magerkurth (47./77.) und Roman Bendereit (63.) machten alles klar für den starken VfB. Nur Timmy Köppchen (50.) hielt mit seinem Treffer dagegen.

Grohnde – Börry 5:2 (0:1). Im Gemeinde-Duell konnte der SC Börry nach einem Tor von Giovanni Cugini (14.) nur eine Halbzeit lang auf ein besseres Ende hoffen. Danach war Schluss, denn nun schaltete Grohnde ein paar Gänge höher und kam fast folgerichtig durch Felix Opitz (62./76.), Christopher Thomas (71./81.) und André Tomkowiak (90.) zu seinen Treffern. Beim SC Börry durfte Daniel Klünder (79.) noch einmal jubeln.

Hastenbeck – Rohden 0:5.

Der SV Hastenbeck konnte mangels Personal auch am zweiten Spieltag nicht antreten. Sollte ein Spielbetrieb auch in der nächsten Woche in Hessisch Oldendorf nicht möglich sein, ist Hastenbeck raus und gilt damit als erster Absteiger.

Tündern II – Emmerthal 0:2 (0:0) Murat Bendes (55.) und Daniel Schröder (68.) schossen den Titelfavoriten aus Emmerthal mit ihren beiden Treffern an die Tabellenspitze.

Marienau – Latferde 1:3 (0:1). Die neue Spielgemeinschaft wehrte sich nach Kräften und geriet erst in der Schlussphase auf die Verliererstraße. Raphael Kuhlmann (88.) und Patrick Borchers (90.) sorgten mit ihren beiden späten Toren für den finalen Jubel auf Latferder Seite. Torjäger Yavuz Bulut (77.) hatte wenige Minuten zuvor noch den Marienauer Rückstand durch Borchers (11.) egalisiert. ro/til



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige