weather-image
10°
×

TSG Emmerthal feiert 4:2-Triumph gegen den TSV Grohnde

„Derbysieger, Derbysieger!“

Emmerthal. „Derbysieger, Derbysieger!“ Mit lauten Schlachtgesängen feierten Spieler und Trainer nach dem Schlusspfiff den wie eine Befreiung wirkenden 4:2-Sieg der TSG Emmerthal im Kreisliga-Derby gegen den TSV Grohnde, der allerdings durch Robert Engel (43.) das erste Tor erzielte. Nach dem Wechsel war die TSG wie verwandelt. Während Oldtimer Roddy Quartey (53) hinten ein Bollwerk aufbaute, wurde es vor dem Grohnder Tor immer brenzliger. Der überfällige Ausgleich fiel dann durch einen Elfmeter von Daniel Magaschütz (47.). Dennis Anklam (53.), Jan-Philipp Schreiber (62.) per Eigentor erhöhten. Nach dem Anschlusstreffer durch Jan Beye (63.) machte Marven Manser (66.) dann aber alles klar. Während TSG-Trainer Koch die kämpferische Einstellung seiner Spieler lobte („Wir sind zur rechten Zeit wieder auferstanden“), kritisierte TSV-Trainer Oliver Bock die Laufbereitschaft und den Einsatzwillen der Spieler. rhs

veröffentlicht am 20.10.2013 um 19:43 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige