weather-image
15°
Frauenfußball: BW Tündern empfängt SV Hastenbeck am Sonntag in Afferde auf Kunstrasen

Derby-Debüt in der Oberliga

HAMELN-PYRMONT. Dieses Derby gab es in der Frauenfußball-Oberliga noch nie: Am Sonntag empfängt Blau-Weiß Tündern den SV Hastenbeck auf dem Afferder Kunstrasenplatz.

veröffentlicht am 02.11.2017 um 17:16 Uhr

Das letzte Derby war am 29. Mai 2016: Damals stiegen Hastenbecks Frauen nach dem 4:0-Sieg in Tündern in die Oberliga auf. Foto: awa
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dieses Spiel freuen sich die Fans des heimischen Frauenfußballs schon seit Saisonbeginn: HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern gegen den SV Hastenbeck. Weil der Rasenplatz in Tündern zurzeit gesperrt ist, drohte die Partie erst auszufallen. Doch am Mittwoch-Vormittag gab Tünderns Trainer Alexander Stamm dann doch grünes Licht: Das Frauen-Derby steigt am Sonntag auf dem Afferder Kunstrasen. Anpfiff: 13 Uhr.

Erstmals seit 525 Tagen geht es zwischen beiden Mannschaften wieder um Punkte. Beim letzten Landesliga-Duell am 29. Mai 2016 gewann Hastenbeck mit 4:0 in Tündern – und machte damit den umjubelten Oberliga-Aufstieg perfekt, den die „Schwalben“ damals als Dritter noch knapp verpassten. Ein Jahr später haben es die Tünderanerinnen im zweiten Versuch dann auch gepackt. Der 3:1-Sieg im Relegations-Duell gegen STV Holzland machte für die Stamm-Elf den Weg in die Oberliga frei, in der seit Saisonbeginn mit dem SV Hastenbeck und Blau-Weiß Tündern zwei Hameln-Pyrmonter Frauenmannschaften mitmischen. Ein Novum: Tündern und Hastenbeck haben in der Vergangenheit zwar schon einige Male gegeneinander gespielt, trotzdem ist die Partie für beide Teams eine Premiere. Es ist das erste Oberliga-Duell in der Vereinsgeschichte der beiden Klubs. Doch das interessiert Tünderns Trainer nicht wirklich: „Mir ist es egal, ob wir gegen Hastenbeck oder eine andere Mannschaft spielen. Es geht in jedem Spiel um drei Punkte – und die wollen wir möglichst auch am Sonntag holen“, so Stamm.
Derby-Bilanz spricht für den SV Hastenbeck

Die Bilanz spricht allerdings klar für Hastenbeck: drei Spiele, drei Siege, 15:1 Tore. In der Saison 2015/16 hatte Tündern gegen den SVH, der sowohl die beiden Landesliga-Partien mit 4:0 und 5:0 als auch im Bezirkspokal mit 6:1 souverän gewann, keine Chance. Kein Wunder, dass sich Tünderns Coach nur ungern an die Derbys erinnert: „In den letzten Spielen gegen den SVH gab es für uns ordentlich was auf die Mütze“, so Stamm.

In der aktuellen Oberliga-Tabelle sind beide Teams Nachbarn: Aufsteiger Tündern ist mit elf Punkten Achter, Hastenbeck mit zehn Punkten Neunter. Das spricht für ein Duell auf Augenhöhe. Bei beiden Teams zeigte die Formkurve zuletzt nach oben: Aus den letzten vier Spielen (zwei Siege, zwei Remis) holte Tündern acht Punkte. „Gegen eine Fortsetzung dieser Serie hätten ich nichts einzuwenden. Ich weiß aber, dass sich Hastenbeck nach einer kleinen Schwächephase wieder gefangen hat und uns eine schwierige Aufgabe erwartet“, so Stamm. Denn auch Hastenbeck ist seit drei Spielen (zwei Siege, ein Remis) ungeschlagen. „Wir sind momentan richtig gut drauf und wollen den Aufwärtstrend gegen Tündern fortsetzen. Auch wenn wir auswärts spielen, wollen wir auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen“, kündigt Hastenbecks Spielertrainerin Bianca Lity selbstbewusst an. Lity erwartet ein intensives Derby mit vielen Emotionen und Zweikämpfen: „Ich brauche vor so einem Spiel keine großartige Ansprache vorbereiten, das Derby an sich ist Motivation genug.“ Hastenbecks Trainerin ist sich sicher, dass das mental stärkere und engagiertere Team gewinnen wird: „Wir haben nur eine Chance, wenn wir 90 Minuten Vollgas geben.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare