weather-image
23°

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Qualifikation für das Top-10-Turnier der Dewezet

Der Weg zum Supercup

Hameln-Pyrmont. Und es geht schon wieder los …: Diesen Freitag startet für die Hallenfußballer unserer Region der Qualifikationsmarathon für den 8. Dewezet-Supercup, der am 23./24. Januar 2015 in der Hamelner Rattenfängerhalle über die Bühne geht. Wir beantworten vor dem Start der Supercup-Quali die wichtigsten Fragen.

veröffentlicht am 18.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:47 Uhr

270_008_7638462_sp987_1812.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Wer kann sich für den Supercup qualifizieren?

Im Prinzip alle Erste-Herren-Mannschaften aus der Region Weserbergland, die an den Qualifikationsturnieren teilnehmen. Wie in den Vorjahren qualifizieren sich die besten zehn Teams der Hallenfußball-Saison für das Top-10-Turnier der Dewezet. Pro Team werden die besten drei Turnierergebnisse gewertet. Übrigens: Weder Blau-Weiß Tündern als Ausrichter noch die SG Hameln 74 als Titelverteidiger sind beim Supercup gesetzt und müssen sich wie alle anderen Teams qualifizieren.

Hat sich am Qualifikationsmodus etwas geändert?

Ja. Neu ist, dass jede Mannschaft eines Vereins nur noch bei einem vorher festgelegten Turnier Qualifikationspunkte sammeln kann, sofern sie an zwei Hallen-Cups gleichzeitig teilnehmen sollte. Davon betroffen sind am ersten Turnierwochenende Halvestorf, Hemeringen, Holzhausen, Barsinghausen, Klein Berkel und Afferde. Während Afferde beim Citipost-Cup in Aerzen um Punkte spielen will, haben sich die anderen fünf betroffenen Teams für den Hilligsfelder TBH-Cup entschieden.

Was passiert, wenn bei einem Turnier eine Mannschaft auf den Punkterängen landet, die aufgrund des neuen Qualifikationsmodus nicht punkten kann?

Die Punkte für den jeweiligen Platz sind futsch – und werden nicht an das nächstbeste Team vergeben. Das gilt übrigens auch, wenn eine Mannschaft unter den Top 8 ist, die sich wie z. B. Zweite-Herren-Mannschaften oder Auswahlteams laut Ausschreibung nicht für den Supercup qualifizieren können.

Bei welchen Hallen-Cups gibt es Supercup-Qualifikationspunkte – und wie viele?

Neben den bisherigen sieben Ausrichtern (TB Hilligsfeld, MTSV Aerzen, WTW Wallensen, Preußen Hameln, Eintracht Afferde, Blau-Weiß Tündern und der SSG Halvestorf) wird erstmals auch die SG Hameln 74 mit dem Bäckerei-Vatan-Cup ein Supercup-Qualifikationsturnier ausrichten. Alle Termine, Spielorte und Punkte, die es für den Turniersieger gibt, finden Sie am Ende dieses Artikels. Die Anzahl der Qualifikationspunkte pro Turnier orientiert sich an den Spielklassen der teilnehmenden Teams. Das heißt: Je besser ein Turnier besetzt ist, umso mehr Qualifikationspunkte gibt es. Pro Oberligist gibt es fünf Punkte, pro Landesligist vier, pro Bezirksligist drei, pro Kreisligist zwei und für jedes Team aus der 1. Kreisklasse einen Punkt. In der Bewertung werden maximal 16 Teams pro Turnier berücksichtigt.

Wie viele Mannschaften nehmen insgesamt an der Supercup-Quali teil?

Es gehen insgesamt 54 Erste-Herren-Teams bei der Supercup-Quali an den Start – von der Oberliga bis zur Kreisklasse. Davon sind 37 aus Hameln-Pyrmont und 17 aus den Nachbarlandkreisen.

Können auch Teams aus den Nachbarlandkreisen beim Supercup mitspielen?

Ja, sofern sie sich sportlich dafür qualifizieren. Da aber 15 der 17 auswärtigen Teams nur an einem bzw. zwei Cups teilnehmen, sind ihre Chancen dementsprechend gering, weil die besten drei Turnierergebnisse gewertet werden. Die besten Karten haben der Bezirksligist TSV Barsinghausen aus der Region Hannover und der Holzmindener Kreisligist TSV Pegestorf, die an sechs bzw. fünf Qualifikationsturnieren teilnehmen.

Supercup-Quali: Alle Turniere auf einen Blick

TBH-Cup: 19. bis 21. Dezember 2014 in der Halle Hohes Feld. Ausrichter: TB Hilligsfeld. Punkte: 36

Citipost-Cup: 20. bis 21. Dezember 2014 in Aerzen. Ausrichter: MTSV Aerzen. Punkte: 28

Humboldt-Trophy: 27. bis 29. Dezember 2014 in Salzhemmendorf. Ausrichter: WTW Wallensen. Punkte: 37

Volksbank-Benze-Cup: 27. bis 29. Dezember 2014 im Einsiedlerbach. Ausrichter: FC Preußen Hameln 07. Punkte: 42

SSK-Cup: 2. bis 4. Januar 2015 in Afferde. Ausrichter: Eintracht Afferde. Punkte: 32

Volksbank-Hoppe-Cup: 3. bis 4. Januar 2015 in der Sporthalle West. Ausrichter: HSC BW Tündern. Punkte: 41

Bäckerei-Vatan-Cup: 10. bis 11. Januar 2015 in der Halle Hohes Feld. Ausrichter: SG Hameln 74. Punkte: 32

Edeka-Ladage-Cup: 17. bis 18. Januar in Hessisch Oldendorf. Ausrichter: SSG Halvestorf. Punkte: 37

Dewezet-Supercup: 23. bis 24. Januar in der Rattenfängerhalle. Ausrichter: HSC BW Tündern. Veranstalter: Dewezet.

Qualifikationsmodus

Die besten zehn 1. Herrenteams der Hallenfußball-Saison qualifizieren sich für den Supercup. Pro Team werden drei Turnierergebnisse gewertet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?