weather-image
17°
×

Finalspiele im Weserbergland-Stadion

Der Rattenfänger überreicht die Trophy persönlich

Fußball (kf). Die Nachwuchskicker der F-Junioren schwärmen noch von der Mini-EM des ESV Eintracht Hameln, bei der am vergangenen Wochenende 16 Nachwuchsmannschaften des Kreises Tore am Fließband schossen und viel Spaß hatten. Jetzt heißt es am Pfingst-Wochenende in Hameln „Willkommen Dänemark, Niederlande und Deutschland“.

veröffentlicht am 24.05.2012 um 16:36 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

Passend zur Fußball-Europameisterschaft, die im Juni die Fans in ihren Bann ziehen wird, erwartet auch die SG Hameln 74 vier Tage rund 2300 Gäste aus dem Aus- und Inland zur 14. Auflage der Rattenfänger-Trophy, eines der bekanntesten internationalen Jugend-Fußballturniere in ganz Norddeutschland.

Bereits heute reisen die ersten Mannschaften mit ihren Fans in Hameln an. Gespielt wird in und rund um die Rattenfängerstadt in den Altersklassen der U 17, U 15, U 13 und U 11. Organisator und SG-Vereinschef Thomas Thimm hat logistisch wieder alles fest im Griff: „Rund 80 Helfer der SG Hameln 74, der SSG Halvestorf, des TB Hilligsfeld und des SV Hastenbeck zeigen, wie familiär, vereinsübergreifend und professionell ein solches Turnier laufen muss, damit alle Gäste zufrieden sind, sich wohlfühlen und Hameln auch in guter Erinnerung behalten.“ Damit alles klappt, legt sich schon seit Wochen das Helferteam mächtig ins Zeug.

Das runde Leder rollt am Samstag und Sonntag nicht nur auf den Plätzen der SG 74, des ESV Eintracht und im Weserbergland-Stadion. Gespielt wird in den Vorrunden auch am Halvestorfer Piepenbusch und beim TB Hilligsfeld. Das große Finale steigt am Pfingstsonntag im Weserberg-Stadion. In Hamelns „guter Fußballstube“ werden ab 13 Uhr die Halbfinals und die Endspiele ausgetragen. Bei bester Stimmung und vor einer Riesenkulisse geht es dann um die riesigen und goldenen Siegertrophäen. Die begehrten „Pötte“ überreicht der Rattenfänger persönlich. Schließlich trägt das Turnier ja auch seinen Namen.

Über der Veranstaltung schweben erneut zwei ideelle Dinge als Motto – „Fair play“ und „Fußball findet Freunde“. Thomas Thimm macht deutlich: „Die Hamelner Begegnung von jungen Menschen aus Europa dient seit nunmehr 14 Jahren dazu, dass sich Freundschaften entwickeln und sich Freunde wiedertreffen.“ Für einige Vereine ist das Turnier fast schon Pflicht. Der SC Overwetering aus Holland ist schon zum siebten Mal dabei. Sportlich freut sich die Crew der Rattenfänger-Trophy auch auf Champions früherer Jahre: So wie die B-Jugend des TSV Havelse, die 2011 gewann. Auch der U 13-Champion von 2005, die Kolping Boys aus den Niederlanden, hat sich wieder angemeldet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige