weather-image
15°
×

Auch SV Hastenbeck beim 6:0 in Torlaune

Der letzte Jubel! Diedersen verabschiedet sich mit 7:0

Diedersen/Hastenbeck. Mit einem 7:0-Sieg gegen Havelse II verabschiedeten sich Diedersens Fußballfrauen vom eigenen Publikum, denn der Sport-Club zieht – wie berichtet – nach dieser Saison die Mannschaft aus der Landesliga zurück. Somit war für die Elf von Trainer Alexander Stamm die Partie gleichzeitig auch das letzte Heimspiel in der Vereinsgeschichte. Dementsprechend getrübt war die Freude nach dem Sieg. Nach dem Schlusspfiff hatten einige Spielerinnen Tränen in den Augen. Verständlich, denn einige von ihnen kicken schon seit einer gefühlten Ewigkeit in Diedersen – wie zum Beispiel die Runge-Schwestern Katja und Jana, Sabrina Paech und noch einige andere. Ihnen fiel der Abschied besonders schwer. Durch das besiegelte Aus des Frauenfußballs in Diedersen wurde das Ergebnis zur Nebensache, aber durch die Tore von Katja Runge (6., 19., 44.), Sabrina Paech (35., 43.), Sonja Debicki (9.) und Annika Mende (48.) ist wenigstens der Titel noch drin. Trainer Alexander Stamm, der mit der kompletten SC-Mannschaft, die übrig bleibt, nach Tündern wechselt, könnte sich theoretisch sogar als Meister aus Diedersen verabschieden.

veröffentlicht am 11.05.2014 um 18:47 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

Torflut herrschte auch am Reuteranger, wo der SV Hastenbeck die FSG Lauenhagen/Pollhagen mit 6:0 (4:0) abfertigte. „Mit dem Sieg haben wir uns endgültig freigeschwommen und mit der Relegation nichts mehr zu tun“, freute sich Teammanagerin Sabine Thimm, die sich schon auf das Derby gegen Diedersen am kommenden Spieltag freut. Den Budenzauber eröffnete Nora Haas schon in der siebten Minute. Nach einem Eigentor von Annika Ebbighausen (35.) legte erneut Haas (38., 39.) zum 4:0-Halbzeitstand nach. Für den über 90 Minuten klar überlegenen SV Hastenbeck legten nach dem Seitenwechsel Stella Wehking (51.) und Jenny Günther (80.) per Strafstoß zum 6:0-Endstand nach. aro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige