weather-image
18°

5:2 – WTW gewinnt Bezirksliga-Kellerduell gegen Lamspringe

Der Knoten ist geplatzt: Erster Saisonsieg für Wallensen

Bezirk Hannover. Der Knoten ist geplatzt! Nach langer Durststrecke ist WTW Wallensen endlich der erste Saisonsieg gelungen. Die Elf von WTW-Coach Stefan Gluba, die zwischenzeitlich durch die Treffer von (2‘) Marco Reski (2.) und Marcel David (50./Strafstoß) mit 0:1 und 1:2 zurücklag, besiegte im Kellerduell der Bezirksliga TuSpo Lampspringe durch die Treffer von Drazen Ivankovic (18.), Tobias Mende (60.), Oliver Silex (62.), Dustin Knecht (68.) und Maik Wilkening (83.) mit 5:2 (1:1). „Es gibt aber keinen Grund zur Euphorie. Wir haben heute viel richtig gemacht, aber noch lange nicht alles“, so Wallensens Fußball-Chef Thomas Schütte.

veröffentlicht am 05.10.2014 um 18:25 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_7481963_sp833_0610.jpg

Bisperode – Nordstemmen 2:1 (1:0). Der TSV Bisperode kann doch noch gewinnen. Nach sechs Partien ohne Erfolgserlebnis gelang der Mannschaft von Trainer Werner Brennecke endlich mal wieder ein Dreier. Szymon Dera (28.) brachte den TSV mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit stand der Sieg kurze Zeit auf der Kippe, als Hagen Baumeister (76.) zum 1:1 ausglich. Doch fast im Gegenzug stellte Dustin Anders (77.) den alten Abstand wieder her und rettete drei wichtige Punkte.

Hüdd.-Machtsum – Aerzen 2:1 (1:1). „Unser Sieg ist verdient, weil wir die klar besseren Torchancen hatten – unter anderem zwei Lattenschüsse von Meyer und Spatz. Außerdem traf Di Sapia den Pfosten“, sagte Aerzens Fußball-Chef Karsten Hoppe. Das 1:0 durch Christian Vollmer (45.) glich Jovien Meyer postwendend zum 1:1-Halbzeitstand aus. Aerzens Siegtreffer erzielte Nicola Bertovic fünf Minuten vor Schluss. Beim MTSV sah Marcel Spatz die gelb-rote Karte.

Halvestorf – Holzminden 3:3 (1:2). Die grippegeschwächten SSGer taten sich schwer. Julian Maass (24.-Strafstoß/74.) und Björn Bertram (53.) glichen mit ihren Treffern gleich dreimal eine Gästeführung aus. Für die sorgten Max Gurski (8.), Ramon Schreiner (45.-Strafstoß) und Aris Göral (67.). Auch nach dem 3:3 hätten auf beiden Seiten noch weitere Tore fallen können.

Dielmissen – Lachem 2:1 (2:0). Nach dem 0:2-Halbzeitrückstand durch Isa Yildiz (7.) und Mark Meier-Mahlert (30.) gelang Lachem im Aufsteigerduell nach dem Seitenwechsel nur noch der Anschlusstreffer durch Aswin Gimber (85.) – trotz einiger Chancen. aro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?