weather-image
×

Zweifacher Torschütze gegen Rinteln / Germania Hagen feiert ersten Heimsieg

Der doppelte Schmidt reißt alle mit

Fußball (kf). „Der Sieg hat Nerven gekostet“, musste Pyrmonts Trainer Reinhard Loges nach dem 2:1 (1:0) der Spielvereinigung gegen den SC Rinteln feststellen. Mittelfeld-Geplänkel und vor allem zerfahrene Aktionen bestimmten das Spiel. So stand das Verfolgerduell der Bezirksliga lange Zeit auf der Kippe. „In der ersten Halbzeit reichte uns diesmal eine halbe Chance zur Führung“, sagte Fußball-Obmann Heiko Begemann. Sebastian Schmidt (36.) war es, der den Ball über die Linie drückte. Richtig spannend wurde es nur in der letzten halben Stunde. Erst glich Hertel (69.) zum 1:1 aus, wenig später blieb der Elfmeterpfiff für Rinteln nach einem umstrittenen Einsatz von Torhüter Stefan Schmidt aus. „Da hätten wir uns über einen Strafstoß nicht beklagen dürfen“, gab auch Pressesprecher Ulrich Kumsteller zu. Erst als Sebastian Schmidt (72.) sein zweites Tor nachlegte, bekamen die Pyrmonter deutlich Oberwasser. Weitere Tore blieben zwar aus, aber immerhin trafen Christopher Loges (83.) und Lukasz Skorski (86.) noch einmal Aluminium.

veröffentlicht am 16.10.2011 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:41 Uhr

Den ersten Heimsieg in der Bezirksliga machte Germania Hagen mit einem 2:1 (0:1) gegen den TSV Barsinghausen perfekt. Kurz vor der Pause nutzte Kumbu-Konde (41.) Abstimmungsprobleme in Hagens Abwehr zur Gästeführung. Doch die schien die Germanen wachgerüttelt zu haben. Die kamen mit deutlich mehr Schwung aus der Kabine. Schon in der 48. Minute glich Miguel Nunes aus. Markus Trompa hämmerte in der 64. Minute aus elf Metern den Ball zum 2:1 über die Linie. Gemeinsam mit Dauerrenner Marvin Steinwedel bestimmte Trompa auch das Geschehen im Mittelfeld. In der spannenden Schlussphase steckte Hagen die Gelb-Rote Karte für Vladimir Bozok (81.) gut weg, auch der Lattenkracher der Gäste konnte Martensen und Co. nicht schocken. Nur Fußball-Chef Robert Lippert atmete kräftig durch: „Den Sieg haben wir förmlich erzwungen.“

Sebastian Schmidt konnte strahlen – Pyrmonts Mittelfeldfeldspieler machte mit seinen beiden Treffern Pyrmonts Heimsieg perfekt.

Foto:haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige