weather-image
×

Deppe nach Pyrmonts 0:3-Pleite bedient: „Haben aufgehört, Fußball zu spielen“

Schwarzer Tag für die SpVgg. Bad Pyrmont: Die Elf von Trainer Christopher Loges kassierte im Landesliga-Kellerduell gegen den TSV Barsinghausen eine deftige 0:3-Pleite.

veröffentlicht am 07.11.2021 um 18:18 Uhr

Autor:

TSV Barsinghausen – SpVgg. Bad Pyrmont 3:0 (1:0).

Die Spielvereinigung Bad Pyrmont erlebte am Sonntag in der Landesliga einen Nachmittag zum Vergessen. Beim Auswärtsspiel bei der unmittelbaren Konkurrenz aus Barsinghausen verloren die Kurstädter mit 0:3. Pyrmonts Sprecher Jan-Hendrik Deppe fiel es nach der Partie schwierig, die Geschehnisse auf dem Rasen in Worte zu fassen. „Wir haben einfach überhaupt nicht das umgesetzt, was wir uns vorgestellt haben. Barsinghausen war klar überlegen. Im ersten Abschnitt brauchte man eigentlich nur darauf zu warten, wann Barsinghausen das erste Tor macht. Der Treffer lag die ganze Zeit in der Luft“, fand der Sprecher seine Sprache wieder. So dauerte es auch nicht lange, ehe die Hausherren in Führung gingen. Nachdem zahlreiche Chancen liegengelassen wurden, – während Pyrmont zu keiner einzigen nennenswerten Einschussmöglichkeit kam – erzielte der TSV in der 39. Spielminute durch Florian Nolte hochverdient das 1:0. Dieses Ergebnis war auch gleichzeitig der Pausenstand.

„Die ersten zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff haben wir den Schwung gut mitgenommen. Da haben wir schönen Fußball gespielt und gut Druck gemacht“, keimte eine kurze Welle der Hoffnung bei Sprecher Deppe zu Beginn des zweiten Durchgangs auf. Diese fand jedoch ein jähes Ende: in Minute 61 unterlief der Spielvereinigung ein Fehler im Mittelfeld. Daraufhin konterte der TSV vor heimischer Kulisse und schlug eiskalt zu. „Dann haben wir wieder damit aufgehört, Fußball zu spielen. Es fehlte heute einfach die Einstellung, alles das umzusetzen, was wir im Training besprochen haben“, bedauerte Deppe. So sollte in den Schlussminuten auch noch der dritte Treffer für Barsinghausen fallen. Für die Kurstädter, immer noch Tabellenletzter, geht es nun darum, die Partie schnellstmöglich abzuhaken, wie der Sprecher abschließend mitteilte: „Wir müssen uns nun auf die nächsten Aufgaben konzentrieren. Mit Bückeburg und Eldagsen haben wir noch zwei Partien gegen direkte Konkurrenten, in denen wir noch positive Ereignisse sammeln wollen. Vielleicht hilft es uns jetzt im Kopf dabei ein wenig, dass wir nun auch offiziell nicht mehr in die Aufstiegsrunde kommen können.“ Mit dem Sieg des TSV hat die Loges-Elf nun fünf Punkte Rückstand auf Platz acht.

SpVgg. Bad Pyrmont: A. Deppe, Stuckenberg, T. Dörries (59. Aranmis), Kleinschmidt (75. Gagarin), Kücking, Ejikeme, Gündüz, Nasufovski, Hagemann, Barnert, Günther.

Tore: 1:0 Florian Nolte (39.), 2:0 Patrik Müller (61.), 3:0 Christopher Zink (90.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige