weather-image

Dedeic und Roman wechseln zum VfB

HAMELN-PYRMONT. Beim Fußball-Kreisligisten VfB Eimbeckhausen sind die ersten beiden Winter-Transfers fix.

veröffentlicht am 18.12.2018 um 14:43 Uhr

Aldin Dedeic Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der vergangenen Saison sorgte der Winterwechsel von Kevin Haußer vom VfB Eimbeckhausen zum TSV Nettelrede für Unmut. Jetzt dreht der VfB den Spieß um und holt zur Rückserie in der Fußball-Kreisliga zwei Spieler vom TSV: Aldin Dedeic und Daniel-David Roman. Zumindest bei Roman gibt es mit der Spielberechtigung keine Probleme. Der 22-Jährige stand zum letzten Mal am 16. August im TSV-Kader, sodass er im März selbst dann spielen dürfte, wenn die Nettelreder die Freigabe verweigern würden. Schwerer wiegt da schon der Abgang von Dedeic, der beim TSV zu den Leistungsträgern zählte. Der 24-jährige Dedeic gilt nicht gerade als pflegeleichter Spieler. VfB-Trainer Michael Wehmann sieht darin aber kein Problem: „Diese Art von Spieler fehlt uns eigentlich im Angriff.“ Soll heißen: Die Offensive ist Wehmann bislang noch zu brav – und mit bislang 18 Treffern die harmloseste der Liga. Durch Dedeic und auch Roman erhofft er sich mehr Durchschlagskraft und Flexibilität im Angriff. „Dedeic hat oft genug bewiesen, dass er weiß, wo das Tor steht“, sagt Wehmann. Bei Dedeic dürfte der VfB die Freigabe nur gegen eine Ablöse bekommen – denn die Nettelreder haben die verweigerte Freigabe für Haußer im vorigen Jahr bestimmt nicht vergessen. jab



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt