weather-image
33°

Das letzte Spiel vor der Winterpause?

HAMELN-PYRMONT. Vermutlich ist die Partie zwischen dem HSC BW Tündern III und Germania Reher am Donnerstag (19.30 Uhr) das letzte Spiel, das in diesem Jahr in der 1. Kreisklasse angepfiffen wird.

veröffentlicht am 22.11.2017 um 16:00 Uhr

Tobias Rügge Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ob die restlichen drei angesetzten Punktspiele am Sonntag in Grohnde, Hajen und Hameln stattfinden, ist aufgrund der derzeitigen Platzverhältnisse wohl eher unwahrscheinlich. Da das Heimspiel von Tündern III gegen Reher auf den Kunstrasenplatz verlegt wurde, wird auf jeden Fall gespielt. Tünderns Coach Sebastian Böhning möchte sich mit einem Heimsieg in die Winterpause verabschieden. Sollte der gelingen, könnten die Schwalben auf Platz sechs klettern. „Das wäre schon ein geiles Gefühl, zumal wir damit fast doppelt so viele Punkte hätten wie im Vorjahr, was die Entwicklung der Jungs ganz gut widerspiegelt“, so Böhning. Für Rehers Coach Tobias Rügge sind die Tünderaner Favorit, weil sie auf Kunstrasen eingespielt sind: „Das ist ein krasser Nachteil für uns. Wir versuchen, uns aber so teuer wie möglich zu verkaufen.“ aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare