weather-image
28°
×

In Hastenbeck steigt am Samstag das 5. Awesa-Allstar-Game

Das Duell: Ost gegen West

Hastenbeck. Alle Jahre wieder steigt am Hastenbecker Reuter- anger das Duell: Ost gegen West. Bereits zum fünften Mal steigt am Samstag das Awesa-Allstar-Game mit den – nach Meinung der Fußballfans, die an der Online-Abstimmung des Internetsportportals teilgenommen haben – besten Kickern des Fußballkreises Hameln-Pyrmont. Nach Auskunft von Awesa-Chef Matthias Koch wurden bei der Online-Abstimmung „fast 30 000 Stimmen gezählt“. So viel wie noch nie zuvor.

veröffentlicht am 19.06.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:36 Uhr

Welche nominierten Fußballer waren bei der Online-Umfrage von Awesa die Favoriten der Fußball-Fans? Das Team Ost wird angeführt von Christopher Loges, der die meisten Stimmen bekommen hat. Hinter Pyrmonts Torjäger landeten die Aerzener Patrick Hoppe und Agostino Di Sapia, der von Marcel Spatz vertreten wird. Im Westen ging Egcon Musliji (SG Hameln 74) als „Wahlkönig“ hervor, der sich vor seinem Mitspieler Robin Tegtmeyer an die Spitze setzte.

Und welche Torhüter sind dabei? Im Team West, das sich aus den Bereichen Aerzen, Emmerthal, Hessisch Oldendorf, Bad Pyrmont sowie den Hamelner Ortsteilen Tündern und Hastenbeck zusammensetzt, ist Pyrmonts Keeper Stefan Schmidt die Nummer eins – vor Neuling Sascha Helbig von der SG Königsförde. Das Ost-Tor hütet mit Moritz Muschik (Afferde) ein Kreisliga-Keeper. Ebenfalls dabei ist Fabian Moniac, der von der SG Hameln 74 zur SSG Halvestorf wechselt.

Sind beim Ost-gegen-West-Duell auch Spieler aus den Kreisklassen vertreten?

Ja. Mit Kay-Jonas Dirnberger (Hajen), Dipesh Kc (Holzhausen), Wasim Abou-Moulig (Groß Berkel) im Team West sowie Özkan Ünsal und Daniel Schütten (FC Preußen), Philipp Becker (Osterwald) und Yavuz Bulut (Marienau) für die Ost-Auswahl sind ganze sieben Spieler aus der 1. und 2. Kreisklasse in die Allstar-Game-Mannschaften gewählt worden.

Gab es bei den Frauen auch eine Online-Abstimmung? Nein. Bei den Frauen wurden die Spielerinnen von den Vereinstrainern für das Allstar-Game nominiert.

Welche Spielerinnen gehören zum Kader der Ost- und West-Auswahl?

In der Ost-Auswahl hütet Jaqueline Edeleler vom ESV Eintracht Hameln das Tor. Vom Landesliga-Absteiger sind mit Romina Watts, Ann-Kristin Rabe, Meike Sieverding, Karen Schulz und Aneta Woda fünf weitere Spielerinnen dabei. Auch der TSV Nettelrede schickt sechs Akteurinnen ins Rennen: Christin Kruppki, Kim Haves, Stephanie Holz, Michelle Schneider, Anna Hartje und Mara Schröder. Den Kader komplettieren Annabel Mursewiek, Alexandra Kolle und Marie Mandla vom Kreisligisten Osterwald. Im Westen steht Carina Neumann (Holzhausen) zwischen den Pfosten. Vom Landesligisten SV Hastenbeck werden Selen Sariboga, Jana Stolle, Jenny Günther, Natalie Datta und Dana Stolper auflaufen. Mit ebenfalls fünf Spielerinnen ist Neu-Landesligist BW Tündern vertreten: Jana Runge, Carolin Kuessner, Jannika Haß, Laura Feuerhake und Carolin Brede. Die West-Auswahl komplettieren Simone Sommer, Isabell Mundhenk, Alina Hundertmark (alle Holzhausen), Leonie Schmidt und Celina Bleibaum (beide Latferde).

Wann geht’s los? Das Allstar-Game der Frauen wird am Samstag um 17.30 Uhr in Hastenbeck angepfiffen. Die Herren spielen anschließend um 19.15 Uhr.

Was kosten die Tickets? Eintrittskarten gibt es für 5 Euro an der Tageskasse.

Und was gibt es sonst noch? Es gibt eine Zuschauer-Wahl: Der Verein mit den meisten Stimmen bekommt einen Trikotsatz, der Spieler mit den meisten Stimmen eine Reise nach München zum Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen Hannover 96 – mit Übernachtung.aro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige