weather-image
22°
×

Erstmals in der Vereinsgeschichte spielen Salzhemmendorfs A-Junioren in der Landesliga

Das Abenteuer beginnt

Salzhemmendorf. Es ist schon jetzt der größte Erfolg in der Geschichte des Salzhemmendorfer Jugendfußballs. Ein Nachwuchsteam in der Landesliga – das gab’s beim Ostkreisklub noch nie. Nach der Meisterschaft vergangene Saison wird’s heute (14 Uhr) für die Salzhemmendorfer A-Junioren ernst. Dann empfängt Blau-Weiß mit dem FC Wunstorf direkt ein Top-Team der Liga.

veröffentlicht am 12.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Autor:

Der Schritt auf die Landesliga-Bühne stand lange auf der Kippe. Hintergrund: Die meisten Spieler der Erfolgself rückten ins Herrenteam, darunter Hendrik Eickhoff, Nico Granzow, Malte Fitzner und Leon Meyerhoff. Youngster Kevin Schumacher wechselte zum Bezirksligisten Bad Pyrmont. Coach Carsten Granzow beendete seine Trainerkarriere. Auch aus der B-Jugend kamen keine Spieler in die U19. Letzte Chance: ein fast komplett neues Team inklusive Trainer.

Salzhemmendorfs Verantwortliche starteten einen Aufruf, fanden mit Klaus Meyerhoff und Dirk Zehner schnell ein neues Trainerduo. Aus dem Aufstiegsteam sind jetzt noch Simon Eickhoff, Robin Wägner, Yannik Bergen, Lukas Koppehel, Carlo Werner, Rouven Müller und Frederik Wagner dabei. Hinzugekommen sind mit Noah Buchmeier, Felix Damrau, Sören Witt, Dominik Schramm, Frederick Statari, Raphael Richter, Philipp Sürig, Niklas Röhnisch, Tim Breves, Max Eickhoff, Mohamed Huseyn, Lennart Werra und Tim Geffert gleich 13 neue Spieler.

Das Saisonziel ist klar: der Klassenerhalt. „Die Mannschaft hat das Zeug dazu“, glaubt Coach Zehner. Doch gleich zu Beginn gab es einen herben Rückschlag. In der ersten Pokalrunde schockte Bezirksligist JSV Giesen die neu formierte Elf mit einer 0:8-Klatsche. Geht Blau-Weiß auch in der Liga baden? „Das wird nicht passieren“, ist sich der Trainer sicher. Denn: Gegen Giesen spielten aufgrund von sechs Ausfällen einige Spieler aus der B-Jugend, das verzerrt das Resultat. „Jetzt können wir uns auf die Liga konzentrieren“, zieht Zehner etwas Positives aus dem Pokal-Aus. Fest steht: Egal, wie die Saison für die U19 läuft – mit dem Landesliga-Start hat das Team schon jetzt ein Stück Salzhemmendorfer Fußballgeschichte geschrieben.

Glück für Pyrmont

Nanu? Warum spielt Union Bad Pyrmont denn in der A-Jugend-Bezirksliga? Die sind doch vergangene Saison abgestiegen. Trotzdem spielen die A-Junioren ein weiteres Jahr in der Bezirksliga, weil Deister-Süntel-United keine Mannschaft für diese Saison gemeldet hat. Glück gehabt! Heute (14 Uhr) startet Union bei Deister United in die Saison. Diesmal soll der Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft werden.

MTV Bevern – JSG Tündern (So., 11 Uhr): Mausert sich die neugegründete JSG zwischen Tündern, Afferde und Hilligsfeld womöglich zum Aufstiegskandidaten? Das lässt zumindest die erste Pokalrunde vermuten. Da behauptete sich die Elf vom Trainerduo Lukas Masur und Ingo Schleicher gegen den Landesligisten AEB Hildesheim mit 1:0. Dass die JSG auch in der Liga gewinnen kann, muss sie am Sonntagmorgen in Bevern beweisen. Fest steht: Die Masur-Elf hat schon reichlich Bezirksliga-Erfahrung und mit Jannis Helmsen und Jörn Heinzelmann sogar zwei Spieler, die schon für Afferdes Kreisliga-Herren gespielt haben.

JSG Halvestorf – FC Springe (Sa., 15 Uhr): Neu in der Liga ist die JSG Halvestorf, eine Spielgemeinschaft mit dem TSC Fischbeck. Der Kreisliga-Aufsteiger um Trainer Jörg Schmidt empfängt heute mit dem FC Springe direkt einen Titelanwärter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige