weather-image
×

Pyrmonter 5:0 / Spätes 2:1 für Spitzenreiter SG Hameln 74

Da „Issa“ wieder! Yousuf meldet sich zurück

Hameln-Pyrmont. Da „Issa“ wieder! Die Leidenszeit ist nach fast acht Monaten vorbei, die Knöchelverletzung überstanden. Yousuf Issa meldete sich beim Bezirksligisten SpVgg. Bad Pyrmont zurück. Hellwach und topfit, so als wäre nichts gewesen. Bei Pyrmonts 5:0 (1:0)-Sieg in Leveste, mit den die Kurstädter auf Platz zwei zurückkehrten, schickte Trainer Philip Gasde den jungen Mann gleich von Beginn an aufs Feld. Und der machte eigentlich alles richtig, denn nach der Pause stand Yousuf (59., 72.) zweimal goldrichtig und bedankte sich bei seinem Coach mit zwei Treffern. Aber nicht mit dem lange Zeit lädierten rechten Fuß, dem gönnte er noch einmal eine Schonzeit. Das 1,72 Meter große Leichtgewicht war bei beiden Treffern mit dem Kopf zur Stelle und drückte den Ball zum 2:0 und 4:0 über die Torlinie.

veröffentlicht am 01.05.2013 um 13:52 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:21 Uhr

Damit hatte Pyrmonts neues „Kopfball-Ungeheuer“ sein Soll mehr als erfüllt und durfte vier Minuten nach seinem zweiten Tor den Platz für Michael Berger räumen. Zweifacher Torschütze der Spielvereinigung, die zuletzt mit nur einem Punkt aus drei Begegnungen arg schwächelte, war auch Christopher Loges, der in 7. und 82. Minute traf und damit seinen Spitzenplatz in der Torjägerliste auf 24 Treffer ausbaute. Zwischenzeitlich erhöhte Andrej Matwijow (64.) auf 3:0.

Der 2:1 (1:0)-Sieg des neuen Spitzenreiters SG Hameln 74 beim TuS Niedernwöhren ließ lange Zeit auf sich warten. Erst in der 87. Minute erlöste Jannik Hilker die Nordstädter mit den Siegtreffer. Das schnelle 1:0 durch Anatoli Deck (4.) glich Martino Calvo per Strafstoß nach einer Stunde aus.

Das Glück hatte die SSG Halvestorf gegen den FC Springe wahrlich nicht auf seiner Seite. Denn für die 2:3 (1:1)-Pleite der SSG sorgten Goede, der schon in der 36. Minute zum 1:1 traf, und Klimke mit einem Doppelschlag erst in der 90. Minute. Niklas Bleil (23.) und Josef Selensky (65.-Foulelfmeter) hatten die Halvestorfer zweimal in Führung gebracht.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt