weather-image
Kellerduell gegen Bevern / Bezirksliga

Cristiano ist Hagens „Ronaldo“

Hameln-Pyrmont. „Gestatten, Cristiano!“ Aber nicht Ronaldo, sondern dos Santos heißt der schnelle Stürmer, auf den Fußball-Bezirksligist Germania Hagen am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den MTV Bevern baut. Achtmal hat der portugiesische Flügelflitzer bislang für die Hagener getroffen.

veröffentlicht am 25.04.2014 um 18:40 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_7112933_270_008_7112875_sp206_2604_5sp_nur_perso.jpg

Im Abstiegsduell gegen den Konkurrenten von der Weser würde Hagens „Ronaldo“ seine Trefferquote gern erhöhen, damit seine Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt endlich mal die angezogene Handbremse löst. Denn damit kam Germania in den Partien gegen die Kellernachbarn Bodenburg, Bevern und Boffzen nie so richtig in Fahrt. Ein Sieg gelang bislang nur gegen Schlusslicht Bodenburg, und diese Ausbeute ist für das neue Trainerduo Dirk Sölla/Frank Mundhenk einfach zu mager. Deshalb gibt es für sie morgen auch kein Wenn und Aber. „Die Tore muss aber nicht Cristiano dos Santos schießen. Hauptsache, sie fallen und bringen uns am Ende drei Punkte “, heißt die Vorgabe.

Schützenhilfe erhoffen sich die Hagener vom MTSV Aerzen, der morgen (15 Uhr) beim SV 06 Holzminden aufläuft. Stephan Meyer fehlen zwar immer noch zahlreiche Stammspieler, doch Aerzens Trainer versteht es zu improvisieren. Deshalb will er aus Holzminden die Punkte mitbringen. Nicht nur, um den Platz in der oberen Tabellenhälfte zu festigen, sondern auch, um Hagen Schützenhilfe zu leisten.

Die SG Hameln 74 stimmt sich sechs Spieltage vor Saisonende schon auf die Meisterfeier an der Heinestraße ein. Denn zehn Punkte Vorsprung wird sich die Mannschaft von Trainer Paul Bicknell wohl nicht mehr aus den Händen nehmen lassen. Ein weiterer Schritt Richtung Landesliga soll (So., 15 Uhr) beim Tabellenvierten TuSpo Schliekum, gegen die es schon im Hinspiel einen 4:2-Sieg gab, genommen werden.

Gut sortiert geht die SSG Halvestorf (So., 15 Uhr) am Piepenbusch gegen TuSpo Lamspringe ins Spiel, denn auch Björn Bertram hat nach seiner Verletzungspause wieder das Training aufgenommen. Die Ansage von Spartenleiter Burkhard Büchler ist deutlich: „Wir wollen mit einem Sieg Platz zwei verteidigen.“

Drei Punkte plant auch der TSV Bisperode fest ein, denn schon eine Punkteteilung wäre morgen (15 Uhr) für die Elf von Trainer Werner Brennecke beim Schlusslicht Bodenburg eine Enttäuschung.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt