weather-image
10°
×

U 20-Nationalspieler aus Aerzen hofft beim 1. FC Köln in der Rückrunde auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz

Buchtmann will es bei Solbakken nun endlich packen

Fußball. Ab geht’s in den Süden. Morgen fliegt Christopher Buchtmann mit dem 1. FC Köln nach Portugal, wo sich der Bundesligist in Portimao auf die Rückrunde der Erstliga-Saison, die am 21. Januar mit einem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg startet, intensiv vorbereitet. In der Rückrunde hat sich der U 20-Nationalspieler aus Aerzen ein ganz großes Ziel gesteckt. Dann will es „Buchti“ unter Trainer Stale Solbakken endlich packen und seine Premiere in der Bundesliga feiern. Egal, ob im heimischen Kölner RheinEnergie-Stadion oder auswärts – Hauptsache, Bundesliga!

veröffentlicht am 03.01.2012 um 16:34 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:37 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Mit reichlich Energie fuhr der blonde Linksfuß schon am Montag zurück nach Köln, wo Solbakken gestern zum ersten lockeren Aufgalopp nach der kurzen Winterpause geladen hatte. Locker auch, weil „Buchti“ zum Jahresende mal wieder mit seinen Freunden aus Aerzen reichlich Spaß hatte. Nicht nur beim vorweihnachtlichen Trip zum Bad Pyrmonter Weihnachtsmarkt, sondern auch beim Citipost-Cup in der Aerzener Hummetal-Halle. „Das hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen“, freute er sich auf der Tribüne. Doch das Daumendrücken für die Jungs des MTSV Aerzen half nichts. Die Mannschaft um seinen besten Kumpel Robin Illge verlor bekanntlich im Finale gegen die TSG Emmerthal. „Aber es war trotzdem eine schöne runde Sache,“ sagte Buchtmann und lud die Aerzener Mannschaft anschließend spontan zu einer kleinen Abschlussfete ein. „Die soll wohl auch etwas länger als geplant gedauert haben“, war Aerzens Trainer Stephan Meyer am nächsten Tag zu Ohren gekommen.

In Köln, wo sein Profivertrag noch bis zum Ende der Saison 2012/13 läuft, greift Buchtmann morgen nach längerer Pause ins sportliche Geschehen ein, denn in den letzten Wochen hatte ihn eine Schambeinentzündung wieder einmal aus der Spur geworfen. „Vor der Verletzung war ich an meinem ersten Einsatz in der Bundesliga schon ganz nah dran“, erinnert er sich genau. Viermal hatte ihn Trainer Solbakken in den Bundesligakader geholt. Viermal musste er sich aber auch mit einem Platz auf der harten Auswechselbank zufriedengeben. Jetzt heißt es für „Buchti“ zunächst, sich wieder hinten anzustellen. „Nach der Verletzungspause muss ich erst mal schnell auf die Beine kommen“, äußerte er sich beim Aerzener Hallenturnier optimistisch. Auf den ersten Test in der ersten Garnitur hofft „Buchti“ nun in der Algarve. Hier prüfen die Kölner um Kapitän Lukas Podolski ihre Form in zwei Testspielen gegen Hannover 96 und den FC Utrecht. Auch auf der internationalen Bühne wartet auf Buchtmann der nächste Einsatz. Am 29. Februar spielt er mit der U 20-Nationalmannschaft gegen Italien.

U 20-Nationalspieler Christopher Buchtmann hatte beim Aerzener Citipost-Cup auf der Tribüne alle Spiele fest im Blick.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt