weather-image
20°
×

Bisperodes Trainer traut seiner Mannschaft heute im Ostkreis-Duell gegen Wallensen den Einzug ins Pokal-Finale zu

Brennecke: „Auswärts können wir besser“

Hameln-Pyrmont. Im Bisperoder Pappelstadion haben die Fans des TSV beim letzten Heimspiel schon lautstark gesungen „Wir pfeifen auf die Meisterschaft, dafür holen wir den Pokal“. Doch so weit ist Trainer Werner Brennecke noch lange nicht, denn heute (19 Uhr) steigt in Großenwieden erst einmal das Halbfinale. Und da kommt es an der Weser zu einem echten Pokalknüller – das Ostkreis-Derby gegen den WTW Wallensen!

veröffentlicht am 14.05.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:21 Uhr

Für Brennecke zwar eine harte Nuß, doch Wallensen ist dem Trainerfuchs aus Kirchbrak im Halbfinale lieber als die SG Flegessen: „Leichte Gegner können wir nicht, aber gegen Wallensen werden meine Jungs alles geben.“ Schließlich haben sie gegen die WTW-Kicker noch etwas gutzumachen, denn die 2:3-Heimpleite, die er Anfang Dezember kassierte, liegt Brennecke noch schwer im Magen. Deshalb ist er froh, dass er heute kein Heimspiel hat. „Auswärts können wir besser“, gibt er seinem Wallenser Kollegen Stefan Gluba schon mal als Warnung mit auf den Weg. Und den Kreispokal nach dem bislang einzigen Triumph, der 1989 gegen TuS Rohden gelang, endlich mal wieder an den Ith zu holen, wäre für Coach Brennecke ein toller Erfolg.

Doch vom Pokal träumt auch Wallensens Trainer. Stefan Gluba, der nach schwachem Start zwischenzeitlich eine tolle Kreisliga-Serie – 44 Punkte aus 16 Spielen – hinlegte und mit seinem Team auf Platz drei vorrückte, erwartet, dass die Spieler noch einmal alte WTW-Tugenden ausgraben. Der Meisterzug ist abgefahren, doch mit Kampf und Einsatz wollen sie auf den Pokal-Express aufspringen. Schließlich liegt Wallensens einziger Pokalsieg auch in grauer Vorzeit, genauer gesagt war es im Sommer 1977 ein 3:1 gegen BW Salzhemmendorf. Das zweite Halbfinale bestreiten am Mittwoch (19 Uhr) die TSG Emmerthal und die SG Flegessen, der allein noch verbliebene Vertreter der 1. Kreisklasse. Der Außenseiter rechnet sich gegen die TSG mehr als eine Außenseiterrolle aus.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige