weather-image
10°
Fußball: Eigentor beim Latferder 1:1 gegen Emmerthal / Torfestival in Lauenstein

Borchers als Pechvogel

HAMELN-PYRMONT. Schon wieder nicht verloren – aber beim zehnten Auftritt auch erstmals nicht gewonnen. Kreisliga-Spitzenreiter FC Latferde handelte sich beim 1:1 (1:1) gegen die TSG Emmerthal zwar seinen ersten kleinen Fleck auf der zuvor blütenweißen Weste ein, bleibt aber weiterhin der Chef in der Gemeinde.

veröffentlicht am 15.10.2017 um 19:39 Uhr

Packender Zweikampf an der Außenlinie: Manuel Capobianco (TSG) wird vom Latferder Artur Zmuda ausgebremst. Foto: awa
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Pech für die Mannen von Trainer Alexander Liebegott, dass sie quasi auch noch selbst für den Punktverlust sorgten. Nach der Führung durch Yannick Bohne (24.) war es Patrick Borchers (43.), der die Kugel zum Endstand ins eigene Netz bugsierte. Wieder reichlich Morgenluft schnuppert nun BW Salzhemmendorf, das sich nach dem 6:0-Kantersieg in Eimbeckhausen eindrucksvoll auf Platz zwei zurückmeldete. Außerdem hat die Elf von Trainer Paul Bicknell mit dem Ostkreisderby gegen Lauenstein noch ein Nachholspiel in der Hinterhand und könnte mit einen Sieg noch mehr Boden auf Latferde gutmachen.

Das Spektakel des Tages ging allerdings in Lauenstein über die Bühne. Der MTV führet gegen Bad Pyrmont II schon 4:1, lag plötzlich 4:5 hinten – und rettete dann noch einen Punkt zum 5:5. „Ein Herzinfarkt-Spiel“, kommentierte MTV-Coach Stephan Schröer die kuriosen 90 Minuten. Noch nichts erben konnte Aaran Preece mit dem TSV Klein Berkel. Bei seinem Trainerdebüt gab es eine 2:3-Niederlage gegen Wallensen.

Information

FC Latferde – TSG Emmerthal 1:1. Tore: 1:0 Yannick Bohne (24.), 1:1 Patrick Borchers (43./Eigentor)

VfB Eimbeckhausen – BW Salzhemmendorf 0:6 (0:1)

Tore: 0:1 Yannick Hannen (40.), 0:2 Yannik Kassubek (56.), 0:3 Kassubek (58.), 0:4 Aljoscha Grote (76.), 0:5 Lennart Held (86.), 0:6 Lennart Scholz (89.). Besonderes: Gelb-Rot für Eimbeckhausens Mike Hoffmann (73.).

TSV Nettelrede – SG Hameln 74 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Louis Linde (25.), 2:0 Linde (34.), 3:0 Linde (73.)

Klein Berkel – Wallensen 2:3 (2:3). Tore: 0:1 Tim Dreyer (5.), 1:1 Jonas Schulze (11.), 2:1 Salim Fardous (20.), 2:2 Dreyer (38.), 2:3 Jörn Harland (41.)

MTV Lauenstein – SpVgg. Bad Pyrmont II 5:5 (4:3). Tore: 1:0 Maik Wilkening (4.), 2:0 Linus Zorn (8.), 3:0 Patrick Giger (14.), 3:1 Marcus Middel (16.), 4:1 Linus Zorn (19.), 4:2 Cedric Culkowski (40.), 4:3 Paul Schwientek (45.), 4:4 Marcus Middel (54.), 4:5 Marcus Middel (58.), 5:5 Patrick Giger (73.)

HSC BW Tündern II – MTSV Aerzen II 1:4 (1:2 ). Tore: 1:0 Dominik Hermann (7.), 1:1 David Weirich (17.), 1:2 Marco Klein (30.), 1.3 David Weirich (64.), 1:4 Nicola Zeljko Bertovic (87).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare