weather-image
12°
×

Börrys Buben jubeln – Enttäuschung in Klein Berkel

Fußball (aro). Freud und Leid liegen manchmal nah beieinander. Während Börrys Buben nach dem 3:0 gegen Tünderns Reserve (Tore: Kabisch/19. Minute, Diekmann/42., Strafstoß, Nordmeyer/88.) ausgelassen den Klassenerhalt feierten, war im zwölf Kilometer entfernten Klein Berkel den tapfer kämpfenden TSV-Spielern um Torwart Brian Schwekendiek die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Denn nach der bitteren 1:4-Heimpleite gegen Bisperode ist der zweite Abstieg in Folge besiegelt. Dabei hatte die Wollborn-Elf alles selbst in der Hand. Schon ein Punkt hätte Klein Berkel gereicht. Bis zur 82. Minute stand es in Klein Berkel 1:1, dann folgte in den Schlussminuten der Knock-out durch die Bisperoder Treffer von Peter Kaminski, Dominik Fecho und Daniel Krikunenko.

veröffentlicht am 03.06.2012 um 14:43 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

Zu diesem Zeitpunkt war die Partie in Börry längst abgepfiffen, weil das Spiel in Klein Berkel durch die Verletzung von Nils Wetzstein, der mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden musste, wesentlich länger dauerte. Doch das Zittern hatte sich für Börrys Buben gelohnt: „Wir haben das Unmögliche noch möglich gemacht“, so SC-Coach Andreas Meissner, der sich über die Schützenhilfe seines Ex-Klubs Bisperode freute.

Enttäuscht: Brian Schwekendiek


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt