weather-image
20°
×

Wollborn-Team siegt 5:1 in Grohnde / TSV bekommt Punkte kampflos

Börry und Hachmühlen steigen auf

Hameln-Pyrmont. Er hat es wieder einmal geschafft. Bernd Wollborn, Altmeister der Hameln-Pyrmonter Trainergilde, darf sich den nächsten Meisterpokal in die schon prall gefüllte Vitrine stellen.

veröffentlicht am 17.05.2015 um 20:02 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Mit einem ungefährdeten 5:1-Erfolg beim TSV Grohnde II führte der Coach nun den SC Börry vorzeitig aus der 3. Kreisklasse, Staffel 2, in die 10. Liga. Es war der 15. Erfolg im 16. Spiel für den ehemaligen Fußball-Kreisligisten, der vor der Saison freiwillig in die unterste Spielklasse gewechselt war.

Allerdings bekam der SC auch stolze zwölf Punkte geschenkt, da es die Kontrahenten einfach nicht für nötig hielten, anzutreten. Mittlerweile eine Unsitte in den Niederungen des heimischen Fußballs. „Das macht keinen Spaß“, ärgert sich Wollborn über die „Verweigerer“. Auch der TSV Hachmühlen kann in der Staffel 1 davon ein Lied singen. So kam die vor der Saison neu formierte Mannschaft von Trainer Mirko Reinecke kampflos zu drei weiteren Punkten, da Bad Münder II nicht antrat.

Aber auch dem TSV war es letztlich egal, denn mit dem „einfachen“ Sieg wurde ebenfalls der vorzeitige Aufstieg in die 2. Kreisklasse perfekt gemacht. Für Hachmühlen war es übrigens der elfte Erfolg im zwölften Saisonspiel. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige