weather-image
Fußball: Auch Thomas Mau verlängert bei Eintracht Afferde

Bock bleibt

BEZIRK HANNOVER. Beim Fußball-Bezirksligisten Eintracht Afferde ist die Trainerfrage für die neue Saison bereits geklärt: Oliver Bock und Thomas Mau haben ihre am Saisonende auslaufenden Verträge vorzeitig verlängert.

veröffentlicht am 14.12.2018 um 16:45 Uhr

Vertrag verlängert: Oliver Bock bleibt Trainer in Afferde. Foto: mo
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Auch in der Spielzeit 2019/20 wird die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Eintracht und unserem Trainerteam, Oliver Bock und Thomas Mau, fortgesetzt“, verkündete Afferdes Vereinschef Stefan Siekmann die Vertragsverlängerung, die offenbar nur Formsache war. Denn mit Oliver Bock und Thomas Mau als Trainer-Duo akklimatisierte sich die Eintracht in der Bezirksliga besser als erwartet. In der vergangenen Saison wurde Afferde als Aufsteiger mit 45 Punkten Fünfter – und auch in der laufenden Saison ist die Eintracht trotz Verletzungspech in der Bezirksliga-Staffel 3 als Tabellenneunter bisher im Soll: „Wir waren durch unsere Verletzungsmisere leider in vielen Spielen personell arg gebeutelt, daher bin ich mit unserer bisherigen Punkteausbeute (25; Anm. d. Red.) durchaus zufrieden“, zieht Bock ein positives Zwischenfazit.

Ziel sei es, die Mannschaft im spielerischen und taktischen Bereich weiterzuentwickeln und möglichst früh den Klassenerhalt perfekt zu machen. Die Eintracht ist zumindest auf einem guten Weg, denn nach 19 Spieltagen hat das Team um Torjäger Jörn Heinzelmann (elf Saisontreffer) bereits sieben Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz-Inhaber TSV Luthe. Der erste direkte Abstiegsplatz, auf dem der Tabellen-14. FC Stadthagen überwintert, ist sogar schon zwölf Punkte entfernt.

Mit Sebastian Zschoch als Winter-Neuzugang hat die Eintracht laut Bock einen echten Transfer-Coup gelandet: Zschoch sei ein super Typ, der perfekt zur Mannschaft passt. „Er ist in der Offensive eine Riesenverstärkung für uns. Ich kenne ihn noch aus meiner Zeit bei Salzhemmendorf und habe seitdem immer den Kontakt mit ihm gehalten“, sagt Bock, der den Winter-Wechsel eingefädelt hat.

Zschoch spielte zuletzt für den HSC Blau-Weiß Tündern, war aber aufgrund der starken Konkurrenz im Sturm in dieser Saison im Landesliga-Kader von Trainer Siegfried Motzner oft nur zweite Wahl. Deshalb entschloss sich Zschoch, den Verein im Winter zu wechseln. Eintracht-Coach Oliver Bock freut sich riesig, dass sich Zschoch für einen Wechsel nach Afferde entschieden hat: „Zschochi ist vielseitig einsetzbar und hat unter mir in Salzhemmendorf mitunter auch hängende Spitze gespielt. Wir hoffen, dass er seine Torjägerqualitäten bei uns voll ausschöpft.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt