weather-image
×

United löst Zwischenrunden-Ticket / Auch Tündern, Latferde und Rohden weiter

Bitteres Vorrunden-Aus für Lauenstein

Fußball (aro). Lauensteins Trainer Dietmar Harland war mächtig angefressen. Und das, obwohl der Kreisklassen-Klub gerade bei der WTW-Humboldt-Trophy gerade mit dem 3:2-Sieg gegen Emmerthal für die erste Überraschung des Turniers gesorgt hatte. Der Grund für Harlands miese Laune war die Verletzung seines Torjägers Linus Zorn, an dessen Knöchel sich ein „dickes Ei“ bildete, nachdem er zuvor unglücklich umgeknickt war: „Ich hoffe, dass seine Bänder nicht gerissen sind.“

veröffentlicht am 28.12.2011 um 12:01 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

Während sich sein Trainer noch Sorgen machte, war Lauensteins Torschützenkönig schon wieder gut drauf: „Bis zum Finale bin ich wieder fit!“ Mit dem Vorrunden-Aus der Lauensteiner in der Gruppe B hatte zu diesem Zeitpunkt selbst Zorn nicht mehr gerechnet. Der MTV startete mit zwei Siegen gegen Emmerthal (3:2) und Rohden (2:1) furios ins Turnier, gab aber durch die Niederlagen gegen Latferde (2:6) und Springe (2:3) das sicher geglaubte Zwischenrunden-Ticket dann doch noch aus der Hand. Am Ende reichte es in der Gruppe B hinter Latferde (12 Pkt.) und Rohden (6 Pkt./ 9:7 Tore) für Lauenstein (6Pkt./9:12 Tore) aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur zum undankbaren dritten Platz. Auch der FC Springe (6 Pkt./7:10 Tore) und die sieglose TSG Emmerthal mussten früh die segel streichen. In der Gruppe A gaben erwartungsgemäß Tünderns Landesliga-Kicker den Ton an. Die Bilanz der Schwalben: 4 Spiele, 4 Siege, 12 Punkte, 17:4 Tore. Nur beim 3:2-Zittersieg gegen den fünf Klassen tiefer spielenden 2. Kreisklassen-Klub Pyrmont United taten sich Motzners Jungs, die zwischenzeitlich mit 0:1 und 1:2 zurücklagen, schwer. Doch die Niederlage tat United nicht weh, denn mit 7 Punkten wurden die Pyrmonter Zweiter – vor Marienau (5 Pkt.), Königsförde (3 Pkt.) und Wallensens Reserve (1 Pkt.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige