weather-image
×

0:4 gegen Rinteln / Tündern weiter auf Kurs – 3:1 gegen Gehrden / Pyrmont verliert bei Union

Bitter für Biester: TSV Klein Berkel steigt ab

Fußball (aro/kf). Fast hätte Blau-Weiß Tündern die Chance eiskalt genutzt, im Fernduell den FC Eldagsen vom Bezirksliga-Thron zu stürzen. Während die Motzner-Elf ihre Hausaufgaben beim 3:1-Heimsieg gegen Gehrden souverän erledigte, wäre der Tabellenführer fast gestolpert. Eldagsen tat sich beim 2:1-Zittersieg gegen Schlusslicht Niedernwöhren schwer. Erst wenige Sekunden vor Schluss erzielte Sebastian Westenfeld den umjubelten 2:1-Siegtreffer für die Eldagser, die zur Halbzeit sogar mit 0:1 hinten lagen. Im Gegensatz zum FCE musste der Tabellenzweite aus Tündern nicht bis zum Schluss bangen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte machten Alexander Liebegott (58.), Adrian Gurgel (66./Strafstoßtor) und Niklas Beckmann (68.) innerhalb von zehn Minuten alles klar. Der Anschlusstreffer zum 3:1 (87.) durch einen direkt verwandelten Freistoß von André Schäfer, bei dem Torwart Sebastian Kelle eine unglückliche Figur machte, war nur Ergebniskosmetik. Nicht im Kader war der suspendierte Vladimir Bozok.

veröffentlicht am 15.05.2011 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Für den TSV Klein Berkel ist das Thema Bezirksliga endgültig abgehakt. Gegen den SC Rinteln verabschiedete sich die Mannschaft von Trainer Holger Biester mit einer 0:4 (0:2)-Heimpleite in die Kreisliga. Trotz der Rückkehr von Fabian Kowalski und Dominic Meyer in den TSV-Kader lief nicht viel zusammen. Die Abwehr bekam vor allem Florim Mustafa nicht in den Griff. Der Ex-Preuße bedankte sich mit einem Dreierpack. Erst verwandelte er in der 37. Minute einen Strafstoß, dann legte er in der 44. und 90. Minute nach. Oguzhan Gök (54.) erhöhte zwischenzeitlich auf 3:0.

Die SpVgg. Bad Pyrmont verspielte wieder einmal vorzeitig alle Titelchancen. In der Auswärtspartie bei Union Stadthagen lief vor allem in der ersten Halbzeit so gut wie gar nichts zusammen. Am Ende traten die Kurstädter mit einer 1:2 (0:1)-Niederlage die Heimreise an. Cetindere brachte die Unioner schon nach sechs Minuten in Führung. Tugrul (57.) traf zum vorentscheidenden 2:0 für die Mannschaft um Spielertrainer Ferit Tarak. Die Pyrmonter mussten mit dem Anschlusstreffer von Torben Rihn (66.) zufrieden sein. Nach der achten Saisonniederlage wackelt nun auch der dritte Tabellenplatz der Spielvereinigung gewaltig. Der VfR Evesen hat mit Bad Pyrmont gleichgezogen, der TSV Barsinghausen und Union Stadthagen konnten den Abstand auf einen Zähler reduzieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt