weather-image
10°

Bisperode lässt Thal keine Chance

HAMELN-PYRMONT. Als erstes Team löste der Kreisligist TSV Bisperode das Ticket für das Kreispokal-Viertelfinale. Die Elf von Rik Balk ließ Rot-Weiß Thal keine Chance und gewann am Ende klar und deutlich mit 10:0 (4:0) gegen das Schlusslicht der 1. Kreisklasse.

veröffentlicht am 16.10.2017 um 14:51 Uhr

Daniel Krikunenko Foto: awa
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Thals Trainer Andreas Meissner hatte zwar mit dem Pokal-Aus gerechnet, aber über die Höhe der Niederlage ärgerte er sich dann doch: „Wir hatten keine Chance und waren in allen Belangen unterlegen. Mit der Zeit haben wir immer mehr den Kopf hängen lassen, das war so nicht in Ordnung.“ Die Zuschauer sahen Einbahnstraßen-Fußball. Die Bisperoder hatten Chancen en masse, drei davon nutzte Torjäger Daniel Krikunenko. Die restlichen Treffer erzielten Jannik Denker (2), Lennart Rohloff (2), Joshua Wiechens, Manuel Ungermann und Dustin Anders, der einen Foulelfmeter zum 10:0-Endstand verwandelte.
Tore: 0:1 Daniel Krikunenko (12.), 0:2 Jannik Denker (22.), 0:3 Lennart Rohloff (40.), 0:4 Denker (42.), 0:5 Krikunenko (54.), 0:6 Rohloff (56.), 0:7 Krikunenko (58.), 0:8 Manuel Ungermann (63.), 0:9 Joshua Wiechens (66.), 0:10 Dustin Anders (70./FE).aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare