weather-image
18°
SG Hameln 74 wieder mit Mittelstedt und Kießig

Bicknell warnt: „Pattensen gefährlich und spielstark“

Bezirk Hannover. Die SG Hameln 74 empfängt am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball-Landesliga den TSV Pattensen. Hamelns Trainer Paul Bicknell hat vor dem Gegner großen Respekt: „Das ist eine gefährliche und spielstarke Mannschaft.“

veröffentlicht am 02.04.2016 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7853798_sp877_0204.jpg

Bis auf Felix Forche, Flamur Dragusha, Baskim Gutaj, Dennis Kießig, die beiden Schumachers-Brüder sowie Tobias Schulz und Kolja Kowalski weiß beim momentanen Fußball-Landesligisten SG Hameln 74 eigentlich schon jeder Akteur, welches Trikot er in der neuen Saison trägt. Aber es wird wohl auch nur noch eine Frage der Zeit sein, wann auch sie ihren neuen Klub nennen. Vorrang für alle hat aber noch der Alltag im SG-Dress, und da wartet am Sonntag (15 Uhr) an der Heinestraße die vermeintlich schwere Prüfung gegen den TSV Pattensen.

„Das ist eine gefährliche und spielstarke Mannschaft. Wir haben auf jeden Fall großen Respekt“, blickt Trainer Paul Bicknell den Dingen mit gemischten Gefühlen entgegen. Mut macht ihm aber die zuletzt starke Leistung seiner Elf beim 2:0-Sieg gegen den TuS Sulingen. Immerhin eine Spitzenmannschaft in der 6. Liga. Personell muss Bicknell allerdings wie schon so oft in der Restserie umplanen.

Schulz, Marc-Robin Schumachers, Lehnhoff und Rik Balk fallen aus, zudem ist der Einsatz von Sönke Wyrwoll ungewiss. Wieder dabei sind Eduard Mittelstedt und Kießig. ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare