weather-image

Fußball: Mit vier Siegen im Gepäck zur SG 74 / Auch Latferde bleibt dick im Geschäft

Bicknell trifft jetzt seine „alte Liebe“

veröffentlicht am 27.08.2017 um 18:28 Uhr

Paul Bicknell awa
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN-PYRMONT. Vier Spiele – vier Siege. Trainer Paul Bicknell schwimmt bei seinem neuen Verein BW Salzhemmendorf auf der Erfolgswelle. Der Titelfavorit der Fußball-Kreisliga liegt damit unter seiner Regie im Soll, auch wenn er bislang in jeder Partie immer nur zwei Tore schoss. Sparsam, aber eben effektiv.

Nun wartet aber am Donnerstag ein ganz besonders Spiel auf Bicknell. Genauer gesagt: Ein unverhofftes Rendevous mit der Vergangenheit – und damit auch mit seiner alten sportlichen Liebe, der SG Hameln 74. Dort beim nachträglichen Kreisliga-Aufsteiger verbrachte der Brite seine erfolgreichste Zeit als Trainer und führte den Hamelner Nordstadtklub während seiner siebenjährigen Amtszeit aus der Leistungsklasse bis in die Landesliga. Vor zwei Jahren war dann aus finanziellen Gründen Schluss und die SG zog ihr Team zurück in die 1. Kreisklasse. Ob das sicherlich emotionale Wiedersehen an der Heinestraße nun aber auch stattfindet, steht noch in den Sternen, denn zuletzt traten die Hamelner zweimal nicht an. Erst beim Pokalspiel in Hajen, dann in Wallensen.

Während die Salzhemmendorfer Dominanz nun wirklich keine Überraschung ist, entwickelt sich der FC Latferde immer mehr zum Hecht im Karpfenteich. Trainer Alexander Liebegott scheint endlich die richtige personelle Mischung gefunden zu haben, um in der Kreisliga eine Hauptrolle zu spielen. Vier Siege sprechen jedenfalls eine klare Sprache.

Information

BW Salzhemmendorf – MTSV Aerzen II 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Dustin Hoppe (57.), 1:1 Dominic Schramm (71.), 2:1 Yannick Hannen (81.)


VfB Eimbeckhausen – TSV Nettelrede 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Matthias Thiele (5.), 2:0 Michael Wehmann (73.).


WTW Wallensen – SG Hameln 74 5:0 (SG Hameln 74 ist in der vorgezogenen Partie nicht angetreten)


TSV Klein Berkel – FC Latferde 0:4 (0:2). Tore: 0:1 (6.) Yannic Bohne 0:2 Yannic (27.), 0:3 Luca Knoll (63.), 0:4 Daniel Budde (72. Eigentor).
MTV Lauenstein – HSC Tündern II 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Sören Kirchenbauer (4.), 1:1 Ugur Aydin (36.), 2:1 Niklas Kaehler (65.), 2:2 Hassan Dukuly (80.), 3:2 Kirchenbauer (86.).
VfB Hemeringen – TSG Emmethal 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Manuel Capobinaco (40.), 1:1 Nico Kuhlmann (50.), 1:2 Anatoli Deck (68.)


Bad Pyrmont II – TSV Bisperode 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Maximilian Becker (20.), 1:1 Alexander Gagarin (22.), 1:1 Jannik Denker (68.), 1:3 Paul Schwientek (80. / Eigentor).


Die nächsten Spiele: Aerzen II – Pyrmont II (Mi., 19 Uhr), Emmerthal – Wallensen (Do., 18.30 Uhr), Bisperode – Lauenstein, Tündern II – Eimbeckhausen, Latferde – Hemeringen, Nettelrede – Kl. Berkel ( Do., 19 Uhr), SG 74 – Salzhemmendorf (Do., 19.15)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt