weather-image
×

Werner Ritterbusch neuer Co-Trainer des Kreisligisten / Wohlleben: „Wird unserem Verein gut tun“

Belgischer Ex-Profi wird Coach der TSG Emmerthal

Emmerthal. Die TSG Emmerthal hat einen neuen Trainer verpflichtet - und dabei einen echten Coup gelandet: Afrim Osmani wird die sportliche Verantwortung beim Kreisligisten ab dem 1. Februar übernehmen.

veröffentlicht am 09.01.2015 um 09:46 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

Emmerthal. Die TSG Emmerthal hat einen neuen Trainer verpflichtet - und dabei einen echten Coup gelandet: Afrim Osmani wird die sportliche Verantwortung beim Kreisligisten ab dem 1. Februar übernehmen. „Wir sind überglücklich, dass wir uns mit Afrim einigen konnten. Er bringt eine enorme Qualität mit und wird unserer Mannschaft und dem Verein gut tun“, freut sich der stellvertretende TSG-Spartenleiter Daniel Wohlleben. Bis Ende Januar wird Matthias Koch das Team bei den Hallenturnieren betreuen. „Matze ist vor der Saison eingesprungen, nachdem sein Vorgänger krankheitsbedingt kurzfristig aufgehört hatte, hat aber gleich gesagt, dass der Staffelstab im Winter weitergegeben werden muss. Er hat viele junge Spieler eingebaut und einen Weg eingeschlagen, den wir jetzt weitergehen wollen“, so Wohlleben. Koch bleibt dem Verein als Torwarttrainer und Fördervereinsvorsitzender erhalten. Afrim Osmanis Engagement an der Emmer soll sich über die Saison hinaus erstrecken. „Wir haben kein zeitliches Limit gesetzt, wollen unser Team und den Verein gemeinsam weiterentwickeln“, unterstreicht Teammanager Murat Bendes. Der heute 28-Jährige war ein belgisches Nachwuchstalent, durchlief die höchsten Jugendspielklassen des Landes und war für den KRC Genk anschließend in der 2. Liga am Ball. Mit erst 21 Jahren stoppte eine schwere Knieverletzung (Kreuzbandriss und Meniskusschaden) seine Profikarriere. Danach wechselte der Belgier mit kosovarischen Wurzeln an die Seitenlinie, startete seine Trainerlaufbahn in der renommierten Jugendabteilung von Eintracht Aalst und coachte später das Herren-Team des SK Terjodevelle. 2012 zog es ihn nach Hameln, wo seine Familie seit 1993 lebt. Seit Mai ist er beim BHW beschäftigt. „Ich will für Schwung sorgen und die Spieler mit meiner Erfahrung weiterentwickeln. Mit den Vereinsverantwortlichen herrschte sofort ein großes Vertrauensverhältnis. Die TSG Emmerthal setzt auf ihre Jugendarbeit. Das ist mir sehr wichtig“, erklärt Osmani. Unterstützung erhält er dabei von Werner Ritterbusch, der auch die erste B-Jugend des JFV Bad Pyrmont trainiert. „Werners Unterstützung ist uns enorm wichtig. Seine Erfahrung und positive Art sind ein großer Gewinn für unsere Mannschaft“, unterstreicht Wohlleben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt