weather-image
×

Heimspiel für Hagen gegen Evesen / Bad Pyrmont heute in Nienstädt

Bashkim Gutaj – bei Germania der Mann für besondere Fälle

Fußball (kf). Auf Germania Hagen warten in der Bezirksliga noch drei Heimspiele. Und die sollen für den Aufsteiger der Schlüssel zum Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt werden. Bereits am Sonntag (15 Uhr) will die Mannschaft von Trainer Dirk Sölla am Aechternbusch gegen den VfR Evesen den Schlüssel zum ersten Mal erfolgreich umdrehen. Mit sechs Punkten Vorsprung auf den ungeliebten Relegationsplatz – den nimmt momentan Viktoria Sachsenhagen ein – können die Hagener erst einmal ohne Druck in die Partie gegen den Tabellennachbarn gehen. „Doch das wird schwer genug,“ weiß Sölla, denn der VfR hat zuletzt mit einem 3:2 gegen die SpVgg. Bad Pyrmont überrascht. Drei Tore wollen die Hagener morgen auf gar keinen Fall zulassen. Deshalb wartet auf Bashim Gutaj eine Sonderaufgabe. Er soll Evesens torgefährlichen Stürmer Alexander Schröder ausschalten. Dazu hofft Sölla, dass er in der Abwehr auf die zuletzt angeschlagenen Hauke Martensen und Markus Trompa setzen kann.

veröffentlicht am 13.04.2012 um 19:03 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:21 Uhr

Die SpVgg. Bad Pyrmont spielt heute (16 Uhr) beim SV Nienstädt 09. In der Hinserie mussten die Pyrmonter eine bittere 2:3-Pille schlucken. Grund genug, dass die Spielvereinigung heute kräftig Gas gibt, damit die von Trainer Reinhard Loges erwartete Revanche auch gelingt. „Wenn wir den Schwung aus dem Hagen-Spiel mitnehmen, gewinnen wir in Nienstädt“, ist sich Loges sicher. Personell kann er alle Möglichkeiten ausschöpfen. Auch der zuletzt gesperrte Christopher Loges ist wieder dabei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt