weather-image
12°
Fußball: Pokalträume für SV Hajen nach 0:7 schon früh geplatzt

Bartolillo im Stau – Aerzen in Torlaune

BEZIRK HANNOVER. Frühes Ende aller Träume beim SV Hajen. Gleich in der 1. Pokalrunde auf Bezirksebene war nach der deutlichen 0:7 (0:1)-Niederlage gegen den MTSV Aerzen auch schon Endstation für den Kreis-Champion.

veröffentlicht am 01.08.2018 um 21:26 Uhr
aktualisiert am 01.08.2018 um 22:00 Uhr

Marcello Blümel im Laufduell mit Fabian Schulze (Hajen) Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Kreisklassen-Klub konnte dem Favoriten aus der 7. Liga bei seiner Premiere auf der gehobeneren Fußball-Bühne nur im ersten Durchgang Paroli bieten und hatte zudem auch noch das große Pech, dass ausgerechnet Niklas Stele

(32.) dem MTSV mit einem Billard-Eigentor auf die Siegerstraße verhalf. Nach der Pause machte sich dann der Unterschied von zwei Spielklassen immer deutlicher bemerkbar und fast zwangsläufig fielen nun auch die weiteren Treffer. Nach dem 2:0 von Marco Klein (48.) ließen sich dann auch Nico Walter (54./79.), Marcello Blümel (65.), Patrick Hoppe (69.) und Yapo Anouan (80.) nicht mehr lange bitten. „Nach dem 3:0 war die Messe eigentlich gelesen“, stellte Aerzens Fußball-Chef Karsten Hoppe fest. Der neue Trainer Gaetano Bartolillo konnte dagegen noch nicht viele Eindrücke von seiner Elf sammeln, denn er steckte auf der beruflich bedingten Rückfahrt von Osnabrück im Stau und kam erst spät in Hajen an.
Die Spiele der 2. Bezirkspokalrunde: SC Auetal – Eintracht Afferde (Mi., 15. Aug., 19 Uhr), TSV Algesdorf – MTSV Aerzen, SSG Halvestorf – SV Lachem, FC Stadtoldendorf – HSC BW Tündern (alle So., 19. Aug., 15 Uhr)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare