weather-image
28°

Außenseiter – aber nicht chancenlos

HALVESTORF. Die SSG Halvestorf ist im Bezirksliga-Heimspiel gegen Tabellenführer SC Hemmingen zwar Außenseiter, aber nicht chancenlos. Das stellte die um den Klassenerhalt Hau-Elf bereits beim 3:2-Hinspielsieg unter Beweis.

veröffentlicht am 17.05.2018 um 15:03 Uhr

René Hau Foto: aro
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga-Staffel 3 wird noch ein hartes Stück Arbeit. Das weiß auch Halvestorfs Trainer René Hau. Die SSG kletterte nach zuletzt drei Siegen in Folge zwar auf einen Nicht-Abstiegsplatz, hat als Tabellenzwölfter aber nur einen Punkt Vorsprung vor dem FC Stern Misburg, der auf Relegationplatz 13 steht. Ein Heimsieg am Freitagabend (19 Uhr) gegen den SC Hemmingen würde der SSG im Abstiegskampf zwar etwas Luft verschaffen, aber gegen den Tabellenführer ist Halvestorf trotz des 3:2-Hinspielsieges nur Außenseiter. „Das ist für uns ein Bonusspiel. Den Klassenerhalt müssen wir in den letzten beiden Saisonspielen gegen Schlusslicht Preussen Hameln und den Tabellenvorletzten FC Springe perfekt machen“, sagt Hau. Da ginge es für Halvestorf um alles oder nichts. Was Hau Hoffnung macht, ist, dass die Formkurve seiner Elf zuletzt klar nach oben zeigte. Wenn die Halvestorfer an die zuletzt gezeigten starken Leistungen anknüpfen können, ist vielleicht auch gegen Tabellenführer Hemmingen was drin. Wird aber schwer, denn die Gäste haben den besten Angriff (91 Tore) und die beste Abwehr (31 Gegentore) der Liga. aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare