weather-image
13°

Fußball: Aktion „Danke Schiri“ – Kreis zeichnet Lehrwartin, Beinhold und Zylla aus

Auch der Bezirk ehrt Dombek-Schröder

HAMELN-PYRMONT. Sie stehen immer im Blickpunkt, und ohne sie ist ein Fußballspiel undenkbar: Die Schiedsrichter. Und den Referees wird es selbst in den untersten Klassen und im Juniorenbereich nicht leichtgemacht wird und ihnen kommt auch nur selten die Anerkennung zu, die sie verdient haben.

veröffentlicht am 27.02.2019 um 16:00 Uhr

Jürgen Beinhold (v. li.), Timo Zylla, Susanne Dombek-Schröder und Michael Rieke.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Deshalb hat der Deutsche Fußballbund (DFB) die Aktion „Danke Schiri“ ins Leben gerufen. Mit Unterstützung der DEKRA werden Schiedsrichter geehrt, die sich durch besonderes Engagement auszeichnen. Im Kreis wurde jetzt Susanne Dombek-Schröder, Jürgen Beinhold und Timo Zylla Danke gesagt. Im Rahmen eines Lehrabends der Schiedsrichter übergab ihnen der Vorsitzende des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses, Michael Rieke, Urkunden und Preise. Bei der Auswahl der Geehrten, so Rieke, entscheide nicht die Spielklasse, in der die Unparteiischen aktiv sind. Auch Rankings würden keine Rolle spielen. Vielmehr seien viele Spieleinsätze beispielsweise, ein jahrzehntelanges Engagement in der Schiedsrichter-Gemeinschaft oder auch der ehrenamtliche Einsatz abseits des Spielfelds das entscheidende Kriterium. Das treffe auf die drei Geehrten in besonderem Maße zu. So sei Dombek-Schröder seit Jahren als Lehrwartin und Frauenbeauftragte, im Kreisausschuss und als Ansetzerin tätig. Ihr großes Engagement werde zudem zusätzlich belohnt: „Susanne ist auch zur Bezirkssiegerin gewählt worden“, verkündete Michael Rieke. Jürgen Beinhold gehöre zu den vorbildlichen älteren Schiedsrichtern des Kreises. Rieke: „Ohne unsere Ü50-Schiris können wir auch in Zukunft nicht auskommen.“ Der Aerzener leite nicht nur regelmäßig Kreisliga-Spiele, er sei auch beim MTSV aktiv und stehe jungen Schiedsrichtern helfend zur Seite. Auf weit weniger Jahre als Schiedsrichter blickt Timo Zylla zurück. „Zwar hat er erst 2016 sein erstes Spiel geleitet, er gehört aber längst zu den auch in der Nachwuchswerbung engagiertesten Jung-Referees unseres Kreises und ist auch erfolgreich bei der SSG Halvestorf aktiv“, lobte der Chef den 21-jährigen Preisträger. hek



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt