weather-image
×

SG 74 triumphiert beim Supercup

Artjom Grincenko der Held beim Hitchcock-Finale

Wow! Das „Hitchcock“-Finale beim Dewezet-Supercup zwischen der SG Hameln 74 und Titelverteidiger SSG Halvestorf war nichts für schwache Nerven. Spannender geht´s fast nicht…

veröffentlicht am 28.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:36 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Erstmals triumphierte die SG 74 – mit 7:6 im Neunmeterschießen, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Der Held des Tages war Hamelns Keeper Artjom Grincenko, der den entscheidenden Schuss von Matthias Günzel parierte. Dass ausgerechnet Günzel verschoss, der nach dem 1:0 von Flamur Dragusha wenige Sekunden vor Schluss den Ball zum fast nicht mehr für möglich gehaltenen 1:1 über die Torlinie bugsierte, war fast schon tragisch, denn mit seinen acht Toren hatte der Top-Torjäger des Turniers maßgeblichen Anteil daran, dass die Halvestorfer wieder im Finale waren. Doch zum erneuten Triumph reichte es diesmal nicht. Während sich die Bezirksligakicker der SG 74 bei der Siegerehrung jubelnd in den Armen lagen, war den Halvestorfern die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. SSG-Kapitän Josef Selensky machte keinen Hehl daraus, „dass wir den Siegerpokal gerne behalten hätten“. Denn nach zwei Supercup-Siegen in Folge war der Titel-Hattrick das große Ziel. Aber die SG 74 machte ihnen diesmal einen Strich durch die Rechnung. Stolz wie Oskar war SG-74-Coach Paul Bicknell, der den Supercup unbedingt gewinnen wollte: „Was die Jungs geleistet haben war echt toll!“ Bicknell sprach von einem glücklichen Sieg, den die Halvestorfer ebenso verdient gehabt hätten. Das Überraschungsteam des Turniers war der TSV Bisperode, der von zahlreichen Schlachtenbummlern in der Rattenfängerhalle lautstark unterstützt wurde. Der Kreisligist, der sich im hitzigen Halbfinale mit 2:6 klar der SG 74 geschlagen geben musste, gewann mit 6:3 das Spiel um Platz drei gegen den HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern, dem offenbar noch 2:6-Halbfinalpleite gegen die SSG schwer im Magen lag…

3 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt