weather-image
17°
×

Zwei Tore beim 4:2 gegen Holzminden

Arndt steht goldrichtig

Fußball (kf). Alles im Griff! Landesligist HSC BW Tündern spielte sich gestern Abend mit einem 4:2 (3:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht SV Holzminden 06 zurück ins gesicherte Mittelfeld. Der dritte Sieg im sechsten Spiel stand nie auf der Kippe. Nach dem 1:0 durch Robin Tegtmeyer (4.) bereitete eher ein starker Regenguss als die Holzmindener der Mannschaft um Torhüter Sebastian Kelle Probleme. Tündern zeigte sich im Angriff äußerst effizient. Nach wenig zwingenden Chancen nutzte Jan-Hendrik Arndt (42., 45.) zwei Standardsituationen zum 3:0. Bei Eckbällen von Tegtmeyer und Tobias Wulfkuhle stand er goldrichtig. Das 1:3 durch Jan-Patric Ziegler (63.) brachte die Blau-Weißen nicht ins Schwimmen. Tegtmeyer (71.) stellte den alten Abstand schnell wieder her. Auch das 2:4 durch Lars Proske (83.) war nicht mehr als Ergebniskorrektur.

veröffentlicht am 14.09.2012 um 21:58 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

Tündern: Kelle – Hackl, Hau, Junker (83. Fischer), Blum (81. Barnert), Wulfkuhle, Gurgel, Piontek, Arndt, Tegtmeyer, Engel (84. Reed).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige