weather-image
28°
SSG Halvestorf spielt heute gegen Pattensen / Derby in der 2. Pokalrunde der Frauen: Nettelrede – ESV Hameln

Am Piepenbusch werden Pokalerinnerungen wach

Fußball (kf). Wenn die SSG Halvestorf heute (19.30 Uhr) in der 3. Runde des Bezirkspokals gegen den TSV Pattensen antritt, werden am Piepenbusch noch einmal Pokalerinnerungen wach.

veröffentlicht am 27.08.2012 um 16:28 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5776103_sp270_2708_4sp.jpg

Immerhin holte die SSG 2009 (3:1 gegen Linden 07) und 2010 (2:1 gegen den ASC Nienburg) unter dem damaligen Trainer Ralf Fehrmann schon zweimal den begehrten Pott, der gleichzeitig auch die Eintrittskarte zur Teilnahme am Niedersachsen-Pokal ist, nach Hope. Träumen ist zwar erlaubt, doch heute geht gegen den Landesligist aus Pattensen erst einmal um den Einzug ins Achtelfinale. Bislang lief es bei den Halvestorfern im Pokalgeschäft recht gut: dem 4:2-Sieg bei der SG Hameln 74 folgte in Runde zwei ein 4:3-Heimerfolg gegen Germania Grasdorf.

Fußball-Obmann Burkhard Büchler rechnet sich durchaus eine Siegchance aus, sieht seine Mannschaft aber auch in der Pflicht: „Für uns ist nur was drin, wenn wir 90 Minuten konstant durchspielen.“ Das war bei den bisherigen Auftritten der neuen Saison noch nicht zu erkennen. „Auch zuletzt beim ersten Sieg gegen Hagenburg hatten wir einen Hänger, der uns in Schwierigkeiten brachte.“ Trainer Markus Schwarz setzt auf seine bewährte Formation des Wochenendes. Auf die angeschlagenen David Bach, Domenic Meyer und Josef Selensky müssen die Halvestorfer erneut verzichten.

Gespielt wird heute auch in der 2. Bezirkspokalrunde der Frauen. Zu später Stunde (20 Uhr) steigt am Kuhkamp in Nettelrede das Kreisduell zwischen Bezirksligist TSV und dem klassenhöheren ESV Eintracht Hameln. Eine weite Reise wartet auf Inter Holzhausen. Die Notelf von Trainer Mario Reinhold spielt ebenfalls um 20 Uhr beim FC Boffzen. Bei Inter fällt nun auch noch Kelly Stratmann aus, die sich beim Punktspiel-Start gegen Hannover 96 einen Bluterguss im Fuß zuzog. Erfreulich allein die Tatsache, dass Nele Klappheck wieder dabei ist. Den Sprung in die 3. Runde plant der SC Diedersen fest ein. Nach der 0:2-Derby-Pleite im Punktspiel gegen den ESV Eintracht spielt der Sport-Club heute um 19 Uhr bei der SG Heinde/Wesseln.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare