weather-image
×

BW-Trainer verlängert / Neue Verträge für VfB-Coach Wehmann und Gluba in Wallensen

Alles klar: Siegfried Motzner bleibt!

Fußball (aro). Siegfried Motzner bleibt Schwalben-Coach! Der Landesliga-Zwölfte Blau-Weiß Tündern hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Motzners Vertrag um ein Jahr verlängert. Die Gespräche über die Vertragsverlängerung waren laut Vize-Vereinschef und Manager Manfred Lentge „kurz und schmerzlos“.

veröffentlicht am 23.12.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Nicht nur Motzner bleibt, auch das Kreisliga-Trainer-Duo Steffen Hüsing und Jörg Nagel (2. Herren) sowie Kreisklassen-Coach Timo Dubberke (3. Herren) gaben ihre Zusage für die nächste Saison. „Wir sind mit der Arbeit unseres Trainer voll zufrieden“, betonte Lentge. Und auch vonseiten des Trainerteams (inklusive Co-Trainer Udo Lentge und der Betreuer Karsten Leonhart, Rudi Sonnemann und Ralf Garlipp) war schnell klar, „dass wir weiter zusammenarbeiten“. „Wir funken alle auf einer Wellenlänge, unsere Trainer tragen alle die Entscheidungen des Vorstandes voll mit. Das heißt in erster Linie: Wir können und werden keine Spieler nach Tündern holen, die Handgelder oder monatliche Bezüge wollen. Außerdem müssen die Spieler auch zu uns passen. Deshalb ist es für unseren Verein natürlich schwer, uns gerade für die Landesliga zu verstärken.“ Dass es aber trotzdem funktionieren kann, zeige die Hinrunde. Tündern steht als Zwölfter in der Landesliga auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Auch Eimbeckhausens Spielertrainer Michael Wehmann hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim VfB vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert: „Für mich gibt es keinen Grund, den Verein zu wechseln“, sagt Wehmann, der den 2008 eingeleiteten Verjüngungsprozess weiter fortsetzten und das Durchschnittsalter beim VfB möglichst unter 25 Jahre senken will. „Wir werden verstärkt auf junge talentierte Spieler aus der näheren Umgebung und auch aus den eigenen Reihen setzen. Schon jetzt trainieren im Hinblick auf nächste Saison einige A-Junioren bei uns mit.“ Im Winter sind keine Transfers geplant, obwohl mit Stürmer Semih Candir (FC Springe) und Torwart Steffen Schuster (Karriere beendet) zwei Spieler den Verein verlassen haben. Die Top 5 als Saisonziel hat Wehmann, dessen Team in der Kreisliga zurzeit Sechster ist, noch nicht aus den Augen verloren. Und auch für die Zukunft hat sich der Coach einiges vorgenommen: In zwei Jahren will er um den Titel mitspielen. Und auch Wallensens Coach Stefan Gluba bleibt ein weiteres Jahr: „Ich will in die Spitzengruppe der Kreisliga, was anderes kommt für mich nicht infrage. Die Bezirksliga muss das Ziel sein. Dazu bedarf es aber Verstärkungen“, formulierte Gluba zuvor klar und deutlich seine Bedingungen für seine Vertragsverlängerung auf der Vereinshomepage von WTW.

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden Nägel mit Köpfen gemacht: Siegfried Motzner bleibt ein weiteres Jahr in Tündern.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige