weather-image
24°
×

Auftakt des SSK-Cups in Afferde ohne Überraschungen / Heute spielen weitere drei Gruppen

Aerzen und SSG erreichen die Zwischenrunde

Fußball (aro/rhs). Fast schon erwartungsgemäß haben sich gestern Abend beim SSK-Cup in Afferde in der Gruppe A der MTSV Aerzen sowie Landesligist SSG Halvestorf (beide jeweils 13 Punkte) für die Zwischenrunde qualifiziert.

veröffentlicht am 05.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

Beide Teams hatten im Endeffekt nur mit dem TSV Klein Berkel einen ernsthaften Widersacher, der aber gegen beide nach hartem Kampf den Kürzeren zog. Der TSV Grohnde (4), TC Hameln (3) und der VfR Hehlen (1) waren einfach zu schwach, um den Hauch einer Chance zu haben.

Hier die Ergebnisse: TC Hameln - Klein Berkel 1:5, Grohnde - Halvestorf 1:2, Aerzen - Hehlen 6:0, TC - Grohnde 1:2, Klein Berkel - Halvestorf 1:4, TC - Aerzen 3:10, Halvestorf - Hehlen 7:0, Klein Berkel - Grohnde 3:1, Hehlen - TC 1:2, Aerzen - Halvestorf 2:2, Klein Berkel - Hehlen 4:2, Grohnde - Aerzen 0:6, Halvestorf - TC 5:0, Aerzen - Klein Berkel 2:1 und Hehlen - Grohnde 1:1.

Insgesamt wurden rekordverdächtige 70 Tore erzielt, also fast fünf pro Spiel. Mit sieben Treffern führte Patrick Hoppe (Aerzen) die Torjägerliste an, gefolgt von seinem Vereinskameraden Marius Pieper sowie Halvestorfs Renè Hau (beide 6).

Und so geht es heute ab 10 Uhr beim SSK-Cup in Afferde weiter: Gastgeber Eintracht Afferde trifft in der Gruppe B auf Bisperode, Hemeringen, Börry, Hilligsfeld und Eintracht Hameln.

Tünderns Landesligateam ist in der Gruppe C Favorit, in der noch Lachem, Rohden, Latferde, Salzhemmendorf und Fischbeck spielen. Die SG Hameln 74 kämpft in der Gruppe D mit Emmerthal, Marienau, Königsförde, Preußen Hameln und der Afferder 2013-Auswahl um die letzten beiden Tickets für die Zwischenrunde, die am Sonntag um 12 Uhr beginnt. Das Finale wird dann voraussichtlich um 16.30 Uhr angepfiffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige